Narzisstische Persönlichkeitsstörungen - Krankheitsbild

Die Narzisstische Persönlichkeitsstörung unterteilt sich in abhängige und unabhängige Typen, jedoch sind beide nur auf ihr jeweils eigenes Selbstwertgefühl fokussiert.


In unserer heutigen Gesellschaft nimmt die Zahl der Menschen, die eine Narzisstische Persönlichkeitsstörung aufweisen, stetig zu. Dadurch, dass sie meist nur an sich selbst interessiert sind und auf ihr eigenes Wohlergehen Rücksicht nehmen, bereiten sie den Mitmenschen in ihrer Umgebung oft Probleme.

Es gibt viele Arten von Persönlichkeitsstörungen

  • Je nach Typ variieren ihre Ausprägung, die Behandlungsnotwendigkeit und das Leiden, das sie bei den Betroffenen verursachen. Jeder Mensch sollte ein gesundes Selbstbewusstsein haben. Nur wer sich selbst akzeptiert und mag, der kann auch von anderen Menschen Akzeptanz und Gefallen erfahren.
  • Für Narzissten ist die Bewunderung von anderen Menschen sehr wichtig. Sie haben meist viel Humor genauso wie ein intelligentes, charmantes Auftreten, was ihnen dabei hilft die Zuneigung anderer zu gewinnen. So sehr sie die Zuneigung anderer brauchen, so sehr schadet ihnen deren Kritik.
  • Auch nur die geringste Kritik an ihrer Person oder ihrem Handeln führt dazu, dass Menschen, bei denen eine Narzisstische Persönlichkeitsstörung vorliegt, sich entweder zurückziehen oder total ausrasten.

Narzisst ist nicht gleich Narzisst

  • Innerhalb dieses Krankheitsbildes unterscheidet man den unabhängigen Typ und den abhängigen. Unabhängig sind meistens Männer in Führungspositionen. Es ist existenziell wichtig für sie andere Menschen zu kontrollieren und die Macht über sie zu haben. Die abhängigen Narzissten sind häufiger Frauen und schwerer als Menschen, die eine Narzisstische Persönlichkeitsstörung aufweisen, zu identifizieren.
  • Sie erreichen die benötigte Steigerung ihres Selbstwertgefühls durch die Kontrolle von Personen, denen sie nahe stehen. So helfen sie z.B. ihrem Partner beim erklimmen der Karriereleiter oder sie verhelfen ihren Kindern zu guten schulischen Leistungen. Dass dieses Verhalten den Kindern meist schadet, kann man sich leicht vorstellen.
  • Aber auch abhängig narzisstischen Menschen geht es in erster Linie um sich selbst. Menschen, die eine Narzisstische Persönlichkeitsstörung haben, machen wohl am meisten ihren Partnern das Leben schwer, weil sie nach der Auffassung von Psychologen nicht zu wahrer Liebe fähig sind. Die Gefühle und Bindungen sind ihrerseits nur oberflächlich, denn wahrhaft lieben, tun sie nur sich selbst.

Die Ursache sind leider meist die Eltern

  • Aber selbstverständlich wird kein Narzisst als solcher geboren. Die Ursachen für diese Art der Persönlichkeitsstörung liegen in der Kindheit. Der häufigste Fehler ist es sein Kind zu sehr zu verwöhnen. Wenn die Eltern bei allem, was das Kind tut überaus erfreut reagieren, dann lernt das Kind dadurch, dass die Liebe der Eltern nur so zu erlangen ist und nicht anders.