Natürliche Darmreinigung - Hinweise

Oftmals entstehen Schlaflosigkeit, Kraftlosigkeit und chronische Erkrankungen durch eine Verschlackung des Darms. Spezielle Kuren helfen Verdauung und Abwehrkräfte zu stärken.


Die Darmflora gerät aus dem Gleichgewicht, wenn sich Pilze, Parasiten und schädliche Bakterien in dem Darm aufbauen. Dadurch kann das wesentlichste Organ seine Aufgaben nicht mehr gründlich ausführen, wobei gefährliche Schlacken, Giftstoffe und Fäulnis entstehen, nachdem die Nahrung nicht mehr richtig verdaut wird. Häufen sich diese in dem Darm an, so kann dies zu Krankheiten und chronischen Entzündungen führen. Nachdem circa achtzig Prozent des menschlichen Immunsystems von einer gesunden Darmflora abhängen, kann gesagt werden, dass die Gesundheit von dem Darm abhängt. Eine nachteilige Wirkung auf das Abwehr- und Verdauungssystem hat eine Darmflora, die durch Medikamente, Erkrankungen oder falsche Ernährung aus dem Gleichgewicht gekommen ist. Der Mensch büßt seine Vitalität ein, er wird kraftlos und anfällig für viele Krankheiten, zudem treten Verdauungs- und Schlafstörungen wie beispielsweise Durchfall, Blähungen und Verstopfung auf.

Die natürliche Darmreinigung
Um den Darm von schädlichen Stoffen zu befreien und im Anschluss für eine gesunde Darmflora zu sorgen, ist eine natürliche Darmreinigung das beste Mittel. Zum Entgiften des Körpers und für die natürliche Darmreinigung gibt es unterschiedliche Methoden. Eine Kur über zwei Tage mit Rizinus entleert den Darm ebenfalls vollständig, nachdem dieses stark abführt. Die natürliche Darmreinigung kann mit Buttermilch und Sauerkrautsaft zusätzlich unterstützt werden. Glaubersalz hat dieselbe Wirkung wie Rizinus, wird im lauwarmen Wasser gelöst und anschließend getrunken. Eine schonende Entleerung und eine natürliche Darmreinigung werden auch durch eine stark zucker- und fettreduzierte Diät oder eine Fastenkur über mehrere Tage erreicht. Um Giftstoffe und Schlacken aus dem Körper zu spülen, gibt es eine Colon-Hydrotherapie, dies ist eine ordentliche Darmspülung, bei der ungefähr ein bis anderthalb Liter körperwarmes Wasser dem Darm zugeführt werden. Mit einer Einnahme von Flohsamen kann die Darmreinigung zusätzlich unterstützt werden, diese quellen in dem Darm auf und putzen diesen aus. Die Wirkung der Flohsamen entsteht, nachdem diese stark schleimbildend sind und dadurch sanft abführen, wobei selbst harte Schlacken nach einer Aufweichung abtransportiert werden können.

Worauf ist zu achten?
Durch die natürliche Darmreinigung kommt es zu einem Verlust von Flüssigkeiten, weshalb dem Körper reichlich Flüssigkeit zugeführt werden muss. Hierfür eignen sich Mineralwasser, ungezuckerte Kräutertees oder Gemüse- und Fruchtsäfte, die verdünnt wurden, am besten. Eine Sanierung des Darms wird im Anschluss an die natürliche Darmreinigung nötig, hier wird eine gesunde Darmflora mit Lakto Bakterienstämmen erforderlich. Das Immunsystem wird gestärkt und das Wohlgefühl gesteigert, wenn im Anschluss eine ausgewogene und konsequente Ernährung mit Gemüse, Obst und Vollkornprodukten eingehalten wird.