Neue IP Adresse generieren: So geht's

Eine neue IP Adresse generieren bedeutet, dass man die Internetadresse eines Computers ändert, denn genau genommen kann man sie nur neu zuweisen aber nicht generieren.


Eine IP (Internet Protokoll) Adresse ist die Adresse eines Computers, mit der dieser sich in einem Netzwerk identifiziert. Die IP Adresse wird im lokalen Netzwerk genauso benötigt wie im Internet, diese Adresse muss im kompletten Netzwerk einmalig sein, da es sonst zu Netzwerkproblemen kommt. Jedes Daten-Paket, das im Netzwerk (oder Internet) versandt wird, enthält immer die IP Adresse des Absenders und des Empfängers. Jede IP Adresse besteht aus vier Zahlen, die durch je einen Punkt getrennt sind. Jede der Zahlen hat einen Wert zwischen Null und 255. Für Lokale Netzwerke wird üblicherweise für den Server 192.168.0.1 als IP Adresse vergeben.

Wie generiere ich eine neue IP Adresse

  • Genau genommen ist eine neue IP Adresse generieren nicht möglich, da eine IP Adresse nur aus einem IP-Pool vergeben werden kann. Es ist im Internet auch nicht möglich seine eigene IP Adresse zu bestimmen.
  • Wenn man seine IP Adresse ändern will, kann man die Internetverbindung trennen und beim Verbinden mit dem Internet bekommt man automatisch eine neue IP Adresse zugewiesen.
  • Man kann zwar nachsehen mit welcher IP Adresse man sich eingewählt hat, man kann aber keine neue IP Adresse definieren. Es sei denn, man benötigt die IP Adresse nicht im Internet, sondern im lokalen Netzwerk - hier kann man jede beliebige IP Adresse verwenden.
  • Für das neue IP Adresse Generieren, öffnet man die Systemsteuerung und anschließend "Netzwerk Verbindungen", hier klickt man auf "Lokale Verbindung" mit der rechten Maustaste und danach auf "Eigenschaften".
  • Im erscheinenden Fenster findet man in der Liste "Internet Protokoll (TCP/IP)". Wenn man diesen Eintrag doppelt anklickt, öffnet sich ein neues Fenster, in diesem kann man einfach die gewünschte IP eintragen.

Was ist beim Ändern der IP Adresse zu beachten

  • Wenn man im lokalen Netzwerk eine neue IP Adresse generieren will, darf diese Adresse nicht ein zweites Mal im LAN vorkommen, da es sonst zu einem IP-Adresskonflikt kommt.
  • Des Weiteren muss in jedem Netzwerk genau ein Server bestehen, dieser erhält eine IP Adresse dessen letzte Zahl eins ist.