Nicht zu aggressiv: Pflege für unreine Haut

Akne, Pickelchen, glänzende Stellen - unreine Haut muss besonders gepflegt werden, damit sie Gesundheit und Schönheit ausstrahlt.


Das Leben kann so ungerecht sein. Da denkt man, dass mit dem Überstehen der Pubertät auch endlich die Zeit der Pickel vorbei ist – und dann gehen die hässlichen Unreinheiten einfach nicht weg. Grund hierfür ist meist eine verstärkte Talgproduktion – und die haben nicht nur viele Teenager, auch gestandene Frauen können an unreiner Haut leiden. Die Haut ist dann fettig, glänzt, ist großporig, schlecht durchblutet und ist häufig von Pickeln und Mitessern gezeichnet.

Unreine Haut Nährboden für Entzündungen
Ist die Haut unrein, ist sie so ein Nährboden für Bakterien, Entzündungen oder gar für Akne. Dunkle Flecken, Narben oder unebene Haut können entstehen, oft sind die Talgdrüsen der Follikelausgänge verstopft.

Viel hilft nicht immer viel
Verzichten Sie generell auf zu scharfe Produkte, wie Gesichtswasser mit einem sehr hohen Alkoholanteil. Diese bringen schnell das Gleichgewicht der Haut durcheinander. Die Haut wird durch den Alkoholanteil nur ausgetrocknet, die Symptome verschwinden dadurch nicht.
Stattdessen empfiehlt sich ein seifenfreies Waschgel für die tägliche Reinigung. Achten Sie auf Produkte, die auf ihre Haut abgestimmt sind, die also für fettige oder unreine Haut gedacht sind.

Säure, Zink und Schwefel
Produkte mit Salicyl- oder Milchsäure sind wegen ihrer großen Molekularstrukturen meist sehr gut verträglich. Vitamin-A-Säure sorgt für ein sanftes Schälen der Haut, wodurch sich das Hautbild schnell klären kann. Auch antibakterielle Produkte, die die Haut kühlen und beruhigen, sind geeignet. Kamille, Azulen und Teebaumöl wirken entzündungshemmend. Zink und Schwefel reduzieren die Talgdrüsenproduktion. Beim Abdecken von Unreinheiten, egal ob es sich um den Concealer oder das Make-up handelt, empfiehlt es sich, antiseptische Produkte zu verwenden. Bei schwerer Akne sollte man grundsätzlich auf Enzympeelings setzen, dafür auf mechanische Peelings verzichten.

Für die reife unreine Haut
Wer mit Pickelchen und den ersten Fältchen geschlagen ist, muss bei der Wahl seiner Pflegeprodukte besonders vorsichtig sein. Schließlich sollte man bei Unreinheiten auf reichhaltige, ölbasierende Cremes tunlichst verzichten, dafür verlangen Fältchen nach einer intensiven Feuchtigkeitspflege. In Parfümerien und gut ausgestatteten Drogerien finden Sie spezielle Produkte für die reife, unreine Haut. Wenn Ihnen diese Produkte zu teuer sind, können Sie alternativ auch morgens und abends ein mildes Reinigungsgel benutzen und die Haut danach mit einem Gesichtswasser klären. Pickel und Mitesser kommen Sie am besten mit Mitteln bei, denen Salicylsäure beigesetzt ist. Für das Gesicht sollten Sie eine auf Wasser basierende Feuchtigkeitscreme verwenden. Nur für die dünne Hautpartie um die Augen empfiehlt sich eine reichhaltige Creme, die die kleinen Fältchen aufpolstert.