Niedriger Blutdruck - bewährte Hausmittel

Konzentrationsschwierigkeiten, Schwindelanfälle und Müdigkeit können den Tagesablauf der Betroffenen empfindlich stören. Gegen diese Folgen eines zu niedrigen Blutdrucks können Hausmittel Abhilfe schaffen


Manche Menschen haben einen niedrigen Blutdruck. Medizinisch ist das nicht weiter bedenklich, solange es durch ein Kreislaufversagen nicht zu schweren Stürzen kommt. Dennoch ist es für Betroffene nicht immer leicht, mit den Beleiterscheinungen umzugehen. Konzentrationsschwierigkeiten, Schwindelanfälle und Müdigkeit am Morgen können daher den Tagesablauf der Betroffenen empfindlich stören. Kleine Hausmittel können jedoch gegen niedrigen Blutdruck wahre Wunder erzielen.

Niedriger Blutdruck - Kalte Dusche gefällig?
Dieser Tipp ist sicherlich nichts für Warmduscher und fordert einige Überwindung. Doch er hilft. Damit Sie Ihren Kreislauf morgens in Schwung bekommen, empfiehlt es sich, den Wärmeregler der Dusche mal von links nach rechts und umkehrt zu benutzen. Denn der Temperaturwechsel fördert die Durchblutung.

Ernährungstipps
Neben der berühmten Tasse heißen Kaffee mit viel Zucker am Morgen bringen auch andere Lebensmittel den Kreislauf in Schwung und erhöhen gleichzeitig den Blutdruck. Denn leider ist die belebende Wirkung des schwarzen Getränks nur von kurzfristiger Natur und man sollte daher auf Alternativen ausweichen. Zu viel Kaffee kann auch Magenprobleme verursachen. Ein Glas Sekt, das ebenfalls für den Aufschwung des Kreislaufs sorgt, ist auch nicht jedermanns Sache. Zumal die Wirkung des Alkohols gerade auf nüchternen Magen am Morgen verheerend sein kann. Daher empfiehlt sich Grüner oder Schwarzer Tee als geeignetes Getränk für den Tag. Dieser kann mit ein wenig Zucker sowohl heiß als auch kalt genossen werden und eignet sich somit für jede Jahreszeit. Die blutdrucksteigende Wirkung entfaltet der Tee am besten, wenn man ihn zwischen drei und fünf Minuten ziehen lässt. Naschkatzen, die Lakritz mögen, dürfen sich gerne häufiger von der süßen Schleckerei verführen lassen. Denn auch der Verzehr von Lakritz erhöht den Blutdruck.

Sport treiben
Ein niedriger Blutdruck kann durch Sport am Morgen eingegrenzt werden. Eine Stunde joggen ist nicht nur ideal, um Ihre Ausdauer zu steigern. Es erhöht auch Ihren Blutdruck. Diese Wirkung hält den ganzen Tag über an. Nach einigen Monaten wird es Ihnen auch immer leichter fallen, das Bett zu verlassen, um aufzustehen. Ihr Kreislauf gewöhnt sich an die morgendliche Belastung und ist fit für den Tag.