Nikitin Materialien vom Logo Lernspiel Verlag

Die Lernfähigkeit von Kindern kann bewusst durch das Anwenden von Nikitin Materialien unterstützt werden - zum Wohle des Kindes und der Eltern.


Man lernt nie aus, heißt es. Gerade im Kindesalter wird dem Lernen aber die größte Rolle zuteil. Seien es motorische Fähigkeiten oder die Sprache - beides ist für Kinder vor allem durch das Spielen leichter zugänglich. Der Logo Lernspiel Verlag setzt dabei vor allem auf Nikitin Materialien, wodurch die Sinneswahrnehmung von Kindern trainiert werden soll. Häufig finden Nikitin Materialien Anwendung im therapeutischen Bereich, aber natürlich auch regulär in Kindergarten und Schule. Des Weiteren kann und soll die Nikitin-Methode ebenfalls im familiären Umfeld Anwendung finden - aber was ist die Nikitin-Methode eigentlich?

Prinzip der Nikitin-Methode
Erfunden wurden die Nikitin Materialien von einem Ehepaar Namens Nikitin, das neben der Methode der frühkindlichen Erziehung des Kindes, durch gezielte Anwendung von Würfeln, Quadraten und anderen Bausteinen, zusätzlich auf eine ausgewogene Ernährung des Kindes und auf ein führsorgliches Miteinander zwischen Eltern und Kind setzt. Hinzu kommt der Faktor "Bewegung", der nicht minder Beachtung finden soll. Nikitin Materialien sind beim Logo Lernspiel Verlag in vielen Varianten zu erhalten, zum Beispiel in Form von Zahlentürmen oder Geo-Würfeln. Bei Nikitin Materialien spielt das Element Holz eine zentrale Rolle und findet sich häufig in Montessori-Gruppen wieder. Nikitin Spiel- und Lernsachen gibt es in bestimmten Schwierigkeitsstufen. So unterscheiden sich Nikitin-Materialien für Dreijährige natürlich von jenen, die für Vorschulkinder gedacht sind.

Gemeinsames Lernen und Entwickeln
Wer aber denkt, das Nikitin-Material sei ausschließlich für Kinder gedacht, der irrt. Auch Erwachsene sollten keine Scheu davor haben, sich mit diesen spezifischen Materialien auseinanderzusetzen. In erster Linie sollten sich Eltern, die auf die Entwicklung ihrer Kinder mit Hilfe von Nikitin Materialien viel Wert legen, auch selbst ausreichend damit beschäftigen. Schließlich können Kinder nur in einem Ausmaße annehmen, in welchem Eltern bereit sind zu geben - sei es nun in Form von Wissen, Begeisterung, Fähigkeit oder Interesse für eine bestimmte Sache.
Dem Nikitin-Konzept liegt vor allem das "Gemeinsame" zugrunde, wodurch die geistige Entwicklung von Kindern durch eine gezielte Förderung und in erster Linie auf eine spielerische Art und Weise gebildet und gefestigt werden soll - zum Wohle des Kindes und zum Wohle der Eltern.