Nikolausmützen selber nähen

Bevor man Nikolausmützen kauft, die eventuell zu groß sind, kann man diese selbst nähen und eigene Vorstellungen noch mit einfließen lassen.


Wenn die Advents- und Weihnachtszeit wieder vor der Tür steht, ist Bastelzeit in den meisten Häusern und Wohnungen angesagt. Um sein Heim zu verschönern, anderen eine Freude zu machen oder für den Selbstgebrauch kann man sich Nikolausmützen selbst nähen.

Material
Als Stoff für die Mützen eignet sich Filz sehr gut. Dieser muss nicht unbedingt in weiß und rot gekauft werden, für Nikolausmützen die traditionellen Farben, sondern kann zum Beispiel auch kariert oder grün sein. Weiterhin benötigen Sie einen Textilkleber, Nadel und Faden, ein Maßband, eine Schere und Watte.

Nähen der Mütze
Zuerst schneiden Sie zwei identische, kegelförmige Stücke aus dem Stoff. Die Größe hängt dabei von der Kopfgröße ab. Zusätzlich zu dieser Größe sollten zwei Zentimeter hinzugezählt werden, um die beiden Stücke später zu vernähen. Nun werden beide Zuschnitte übereinander gelegt, so dass die Stoffseite nach außen zeigt, denn diese ist später die Innenseite. Als nächstes werden die langen Kanten bis zur Spitze mit einem Abstand von ungefähr einem Zentimeter zum Rand zusammen genäht. Die fertige Mütze wird nun von innen nach außen gedreht.

Bommel und Borte
Für die Borte der Nikolausmützen schneiden Sie aus dem anderen Stoff einen Streifen, der zirka drei bis vier Zentimeter breit ist. Die Länge entspricht dem Mützenumfang. Sollte der Stoff nicht so lang sein, kann der Streifen auch aus zwei Teilen bestehen, die entweder zusammengenäht oder zusammengeklebt werden. Der fertige Streifen wird nun mit dem Kleber auf den Rand der Mütze geklebt, eventuell auch etwas in die Mütze hinein, je nach persönlichem Geschmack. Für die Bommel schneiden Sie aus dem gleichen Stoff einen Kreis mit ungefähr zehn Zentimeter Durchmesser. Nun setzen Sie eine Heftnaht mit einem Abstand von ungefähr einem Zentimeter zum Rand. Die Naht wird anschließend etwas zusammen gezogen. Das entstandene Säckchen wird mit Watte oder ähnlichem gefüllt. Jetzt können Sie den Rand ebenfalls nach innen in das Säckchen drücken und die Naht ganz zuziehen. Die entstandene Bommel wird jetzt mit ein paar Stichen und einem Knoten geschlossen. Jetzt muss die Bommel nur noch an den Zipfel der Nikolausmützen angenäht werden, damit diese fertig ist.