Noilly Prat: Besondere Note in Soßen

In Cocktails ist Noilly Prat schon bekannt - nun erobert der Wermut seinen auch in der Gourmetküche und verfeinert mit seinem einzigartigen Aroma sämtliche Speisen.


Noilly Prat ist ein Wermut aus dem südfranzösischen Ort Marseillan. Basis bilden zwei Weißweine, Clairette und Picpoul de Pinet. Der Wermut gilt weltweit als der König des trockenen Wermuts und ist in den Sorten French Extra Dry und den beiden feinsüßen Sorten Rouge und Blanc erhältlich.

Keine Gourmetküche ohne Noilly Prat

  • Gourmets sind sich einig: Noilly Prat gehört in der gehobenen Küche mittlerweile zu den beliebtesten Zutaten. Die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten bei Fisch, Fleisch, Geflügel und Desserts machen diesen Wermut zu einem Alleskönner in der Küche. Da Noilly Prat wesentlich aromatischer als anderer Wermut ist, wird zum Aromatisieren nur eine geringe Menge benötigt.
  • Die Aromata südlicher Kräuter und Pflanzen runden jeden Fisch- oder Geflügelfond ab und verfeinern Suppen und Saucen gleichermaßen. Desserts mit Früchten, wie Erdbeeren, Zitrusfrüchte und Pfirsiche erhalten ein ganz besonderes, feines Aroma. Auch Meeresfrüchte bekommen eine fein-würzige Note, ohne dass der Eigengeschmack verloren geht. Beinahe allen Speisen verleiht dieser Wermut den besonderen Schliff. Gourmetköche schwören auf das einzigartige Aroma.

Tipps von den Sterneköchen für die Küche zu Hause

  • Man kann auch die eigene Küche zu einem Gourmettempel verwandeln. Mit einigen Tipps von den Sterneköchen können auch zu Hause edle Kreationen zubereitet werden. Das Wichtigste bei der Saucenzubereitung ist, dass Noilly Prat immer stark reduziert werden muss. Die beste Grundlage für eine Soße erhält man, wenn man 300 Milliliter so lange im Topf köcheln lässt, bis nur noch 50 Milliliter übrig bleiben. Auf keinen Fall darf die Hitze zu hoch sein. Die Flüssigkeit muss immer unterhalb des Siedepunkts bleiben, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Nur dadurch können die Aromata des Wermuts konzentriert werden.
  • Zur Veredelung von Fisch geben Sie kurz vor dem Servieren ein paar Tropfen des edlen Wermuts darauf. Ein besonderes Geschmackserlebnis geben Saucen, wenn der Bratensatz mit dem Wermut abgelöscht wird. Für Salatmarinaden schlagen Sie den Wermut mit frischen Kräutern wie Petersilie, Kresse, Schnittlauch, zu einer leichten Vinaigrette. Für Gemüse rühren Sie mit Sahne oder Crème double einen cremigen Dipp.

Noilly Prat ist für jedermann nur zu empfehlen

  • Wegen seiner Geschmacksvielfalt hat dieser Wermut mit der aromatischen Note in der Gourmetküche einen fixen Platz erobert. Ihrer eigenen Experimentierfreude sind keine Grenzen gesetzt. Mit Noilly Prat werden auch Sie zu einem Sternekoch.