Nolan Helme im Test

Die Nolan Helme haben sich in einem Test als ein hoch qualitativer und sehr guter Kopfschutz erwiesen.


Der richtige Schutz für Motorradfahrer ist ungemein wichtig. Mit dem Kauf eines eigenen Motorrads ist es nicht getan. Vor allem eine Motorradjacke und eine Motorradhose sind sehr wichtig, da diese Kleidung viele Protektoren besitzen, die den Fahrer gerade bei einem Unfall vor großen Verletzungen schützen können. Darüber hinaus sollte man auch eine Sturmhaube und die richtigen Schuhe besitzen. Das wichtigste ist jedoch ein Motorradhelm. Denn gerade der Helm schützt mit dem Kopf einer der wichtigsten Körperteile des Menschen. Bei Aufprällen oder schweren Unfällen kommt es gerade im Hals-Kopfbereich immer wieder zu sehr schweren Verletzungen der Motorradfahrer, die im Endeffekt zum Tode oder aber auch zur Lähmung bestimmter Körperteile führen. Deswegen sollte man auf die Nolan Helme zurückgreifen, da diese eine hohe Sicherheit gewähren.

 

Die Nolan Helme sind im Test und im Vergleich überzeugt

Nolan Helme besitzen eine sehr hohe Qualität. Durch eine gute Robustheit und ein starkes Material dienen diese zum Schutz des Hals-Kopfbereiches beim Menschen. So sind die Helme der Marke Nolan beispielsweise sehr leicht auf- und abzusetzen. Ohne große Probleme können diese verstellt und benutzt werden, sodass sie sehr gut auf dem Kopf sitzen. Zudem sind diese sehr gut ausgepolstert, sodass es eine gewisse Bequemlichkeit mit sich bringt. Außerdem sind die Nolan Helme aus Polstern, Thermo- und Duroplaste zusammengesetzt, welche für eine gewisse Leichtigkeit trotz großer Robustheit der Helme sorgen. Ein gewisses Extra ist die herausnehmbare sowie atmungsaktive Clima-Comfort-Innenausstattung.

Die Nolan Helme sind preiswert und gut

Daneben kann man bei den Nolan Helmen auch ein breites und großes Visier verwenden, welches einem eine gute Sicht auf der Straße verschafft. Es ist zudem frei herausnehmbar und kann leicht gesäubert werden. Zusätzlich handelt es sich dabei meistens um ein Sonnenschutzvisir. Wichtig ist darüber hinaus auch noch die effektive und regelbare Belüftung, um ausreichend Luft zu bekommen und das Beschlagen des Visiers zu verhindern. Es wird zwischen den Jethelmen, den Modularhelmen, den Integralhelmen und den Crosshelmen unterschieden. Dabei beginnt die Preisklasse bei etwa 150 Euro und kann bis zu 500 Euro gehen. Dies ist meistens je nach Ausrüstung, Schutz und Größe sehr unterschiedlich.