Norament: Bodenbeläge aus Kautschuk

Norament Bodenbeläge sind vielfältig einsetzbare, praktische Untergründe für alle möglichen Einsatzgebiete.


Der Name Norament kommt dem Entwickler der speziellen Kautschukmisch- ung Dr. Nürnberger zu Gute. Sein Name lautet auf lateinisch Noribergensis, davon wurde Norament abgleitet. Dr. Nürnberger erkannte bereits Mitte des 20. Jahrhunderts das Potenzial von Kautschuk. Das Produkt wird vom Kautschuk-Baum gewonnen, der hauptsächlich in Thailand und Indonesien beheimatet ist. Das elastische Polymer besteht aus Pflanzen- produkten und Milchsaft, der besser unter dem Begriff Latex bekannt ist. Bei Norament handelt es sich um eine hochwertige Mischung aus Industrie- und Naturkautschuk mit mineralischen Füllstoffen aus natürlichen Vorkommen und umweltverträglichen Farbipigmenten.

Eigenschaften
Die Umweltfreundlichkeit der Herstellung und Verwendung ziehen sich durch das gesamte Konzept. Die extreme Dichte und geschlossene Oberfläche wirken schmutzabweisend und schonen die Natur durch das Einsparen von Putzmitteln und Reinigungschemikalien. Auch die Hygieneeigenschaften sollten nicht übersehen werden. Im Gegensatz zu einem Teppich, in dem sich jegliche Bakterien und Keime sammeln können, können hier allerlei Arten von Schmutzpartikeln problemlos entfernt werden. Naturschonend ist aber auch, dass emissionsarme Verlegewerkstoffe verwendet werden können. Auch nennenswert ist sicherlich die Brandschutzeigenschaft. Erstens sind die Böden schwer entflammbar und zweitens sind die Bodenbeläge PVC- und Halogenfrei beschichtet. Das verhindert im Falle eines Brandes, dass gefährliche Chlorwasserstoffe, Furane und toxische Dioxine freigesetzt werden. Eine weitere tolle Eigenschaft ist, dass das elastische Polymer viskoelastisch ist, das heißt, dass es sich bei starker Krafteinwirkung dauerhaft verformt und dementsprechend elastisch und strapazierfähig ist. Das kann vor allem von Vorteil sein, wenn der Boden in einem viel beanspruchten Gebäude verlegt wird.

Wissenswertes für den Kauf
Norament Bodenbeläge gibt es in Quadraten und als Noppenfliesen zu kaufen. Bei der Farb- und Eigenschaftsauswahl gibt es kaum Grenzen. Man kann einen speziellen Doppelboden, einen mit Trittschall, 3-Milimeter-Dicke, für hohe Brandanforderungen, elektrostatisch leitend und ableitend, als Formtreppe sowie Öl- und Fettbeständig, ganz nach seinen eigenen Wünschen, kaufen. Da Norament für hochwertig langlebige Qualität steht, beginnt der Quadratmeterpreis bei circa 50 Euro. Er kann je nach Anforderung auch höher liegen.

Fazit
Vom TÜV geprüft und zertifiziert und mit tollen Eigenschaften die eine nachhaltige Zukunftssicherung bieten, ist der Norament Bodenbelag eine echte Überlegung wert. Mit den vielen verschiedenen Möglichkeiten den Boden den individuellen Wünschen und Bedürfnissen anzupassen überzeugt der Bodenbelag zusätzlich.