Nordic Walking Anleitung: So laufen Sie richtig

Der Frühling nähert sich und manch einer mag sich überlegen, eine neue Sportart auszuprobieren – beginnen Sie am besten mit dieser Nordic Walking Anleitung.


Eine praktische, kostengünstige und nicht an Öffnungszeiten von Fitnessstudios bindende Sportart ist sicher Nordic Walking. Um diese Sportart näher kennen zu lernen und sie dann auch richtig auszuüben, bringen wir Ihnen eine kurze und praktische Nordic Walking Anleitung.

 

Was ist Nordic Walking?

Bei diesem Sport geht es darum, dass das Gehen mit dem Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird. Beim Nordic Walking werden fast alle Muskeln trainiert, aus der gesundheitlichen Sicht entlastet also diese Sportart den Bewegungsapparat. Deshalb ist Nordic Walking für Personen mit Rücken- und Knieproblemen geeignet. Er hilft aber auch gegen Muskelspannungen im Nacken. Ebenfalls kann man auf diese Weise abnehmen.

Was brauchen Sie?

Sie müssen sich lediglich um Nordic-Walking-Stöcke, gute Schuhe und gute Laune kümmern. Die Stöcke gibt es im Geschäft entweder als Stöcke mit festgelegter Länge oder als Teleskopstöcke. Bei diesen kann man die Höhe anpassen. Die Stöcke werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt, häufig aber aus Aluminium und Karbon, wobei mit dem letztgenannten besserer Qualität erworben werden kann. Die Stöcke sind oben mit einer Schlaufe ausgestattet. Die Schlaufe muss auf der Hand gut sitzen, sie darf nicht zu klein oder zu groß sein. Am Ende des Stockes befindet sich der abnehmbare Gummischutz. Dieser wird auf harten Böden benutzt, weil er Schläge absorbiert und die Geräusche mindert. Darunter befindet sich eine Stahlspitze. Damit läuft man auf weichen Böden im Wald oder auf Wiesen. Die Schuhe für Nordic Walking sollten ähnlich wie Laufschuhe sein, also der Fersenbereich und die gesamte Sohle sollten stärker abgerundet werden.

Tipps beim Kauf der Stöcke

Wenn Oberarm und Unterarm einen rechten Winkel bilden, dann ist das die maximale Höhe für die Stöcke, die Sie brauchen. Kaufen Sie aber lieber die Stöcke, die bis fünf Zentimeter kürzer sind.

Nordic Walking Anleitung - Körperhaltung

Zuerst ist die Körperhaltung wichtig. Halten Sie den Oberkörper hoch und den Kopf gerade, Brust ein bisschen nach vorne. Die Schultern nach hinten und gleichzeitig nach unten gesenkt. Gerade das Lockern der Schulter ist sehr wichtig. So können nämlich beim einfachen Laufen die Verspannungen im Nacken und in den Schultern verschwinden.

Nordic Walking Anleitung - Technik

Gehen Sie in flotten, immer längeren Schritten, die Arme sind locker und pendeln mit. Wichtig ist, dass der Arm aus der Schulter pendelt, also nicht nur aus dem Ellenbogengelenk. Den Stock nach hinten ausstrecken und den Druck so nach hinten im gleichen Rhythmus schwingen.