Nudelsalat mit Mandarinen - Rezeptideen

Wer auf frische und auch fruchtige Geschmacksvariationen steht, sollte diese leckeren Rezepte für Nudelsalat mit Mandarinen unbedingt ausprobieren.


Nudelsalat ist besonders auf verschiedenen Feierlichkeiten, beim Grillen oder beim Picknick eine äußerst beliebte Mahlzeit. Wird ein Nudelsalat mit Mandarinen angereichert, entsteht eine erfrischende Geschmacksnuance. So kann die relativ deftige Speise einmal ganz anders und richtig sommerlich genossen werden.

Das Grundrezept
Um einen Nudelsalat mit Mandarinen für vier bis fünf Personen herzustellen benötigt man die folgenden Zutaten:

  • 500 g Nudeln (zum Beispiel Farfalle, Fusilli oder Hörnchennudeln)
    250 g Remoulade
    50 bis 70 g süß-sauer eingelegte Gurken nach Geschmack
    etwas Gurkenwasser
    zwei kleine Dosen Mandarinenscheiben
    Schnittlauch
    Petersilie
    2 Esslöffel Milch
    1 Messerspitze Senf
    1 Messerspitze Ketchup
    Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung

  • Die Nudeln werden wie gewohnt in Salzwasser gekocht bis sie gut durch sind. Gleichzeitig schneidet man die Gurken, Schnittlauch und Petersilie klein und gibt sie in eine Schüssel. Dazu kommt die Remoulade, ein Schluck Gurkenwasser, die Milch, der Senf und der Ketchup.
  • Die Mandarinenscheiben lässt man abtropfen und schneidet sie in je vier Teile. Danach werden sie zu den anderen Zutaten in die Schüssel gegeben. Alles wird gründlich aber vorsichtig miteinander vermengt.
  • Wenn die Nudeln gar sind, gießt man diese ab. Anschließend werden sie mit kaltem Wasser abgeschreckt. Nach fünf Minuten gibt man sie zu dem Remouladen-Gemisch und hebt sie vorsichtig unter.
  • Bis zum Verzehr sollte der Nudelsalat mit Mandarinen mindestens zwei Stunden im Kühlschrank durchziehen. Vor dem Servieren noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Variationen

  • Je nach Geschmacksvorlieben oder der Lust, etwas neues auszuprobieren, kann man dieses Grundrezept auch abändern. Eine Möglichkeit besteht darin, einen viertel Esslöffel mit Currypulver unter den Salat zu mischen. Zudem könnte die Hälfte der Mandarinenscheiben durch das gleiche Gewicht an Ananasstücken oder Maiskörnern ersetzt werden.
  • Wer es etwas leichter im Geschmack mag, kann statt der Remoulade auch Creme fraiche oder Salatcreme als Basis für die Sauce benutzen. Zudem schmeckt Nudelsalat mit Mandarinen auch richtig lecker, wenn man Eiweiß, frische Champignons, Erbsen oder Paprika mit zu dem Grundrezept dazu fügt. Diese Zutaten (bis auf die Erbsen) sollten bei der Zubereitung in recht kleine Stücke geschnitten werden.