Oralsex - Mehr als ein Blowjob

Viele Paare betreiben Oralsex. Das gegenseitige Stimulieren mit dem Mund dient dabei oft als Vorspiel und kann für beide Partner zum Höhepunkt führen. Dabei spricht man auch von ,,Neunundsechzig", entsprechend der Darstellung der beiden Ziffern 69.

Für die meisten Frauen und Männer ist der Oralsex die aufregendeste Art der körperlichen Liebe. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Techniken. Fellatio bezeichnet dabei die orale Erregung des Penis, Cunnilingus die der Vagina. Viele Paare bevorzugen auch das gegenseitige Stimulieren. Hier spricht man von „Neunundsechzig“, entsprechend der Darstellung der beiden Ziffern sechs und neun.

Cunnilingus

  • Für die meisten Frauen führt oraler Sex zur Befriedigung. Eine jüngst in den USA in Auftrag gegebene Studie bringt es auf den Punkt: 84 Prozent aller Frauen können so zum Orgasmus kommen. Doch so einfach, wie es klingt, ist es meistens nicht. Es bedarf viel Fingerspitzengefühl, Zärtlichkeit und Zeit. Hektik und Härte sind absolut tabu.
  • Die meisten Frauen mögen sanfte, kreisende, langsame Bewegungen mit der Zunge oder der Lippe. Steigt die Erregung, können Druck und Tempo durchaus erhöht werden. Diese oralen Liebkosungen sprechen Frauen oft weitaus mehr an als die bloße Penetration, da die Klitoris hierbei viel intensiver stimuliert wird als beim Geschlechtsverkehr.
  • Von sanftem Küssen, Saugen bis hin zum Lecken ist alles möglich. Gehen Sie jedoch immer behutsam vor. Die Klitoris ist äußerst sensibel, sodass sich Lust schnell in Schmerz verwandeln kann. Finden Sie heraus, was Ihre Partnerin mag oder nicht. Mit ein wenig Übung harmonieren Zunge und Schamlippen perfekt, sodass nahezu jeder Mann auf diese Weise eine Frau zum Orgasmus bringen kann.

Fellatio

  • Auch die Kunst des Fellatios will erlernt sein, ist sie doch für fast alle Männer die aufregendste Art der sexuellen Stimulans. Sie sollten sich jedoch niemals dazu gedrängt fühlen. Den Penis mit dem Mund zu berühren, ist nicht für alle Frauen eine Selbstverständlichkeit. Gehen Sie Ihrem Verlangen nach, aber lassen Sie sich zu nichts zwingen. Es ist auch nicht tragisch, wenn man nicht alles sofort in Perfektion beherrscht.
  • Auch hier gilt: Übung macht die Meisterin! Halten Sie den Penisschaft mit der Hand fest, und ziehen Sie die Vorhaut leicht zurück. Die besonders empfindliche Stelle ist der Kranz um die Eichel herum. Liebkosen Sie Ihren Partner hier besonders liebevoll und Sie werden ihm noch mehr Lust verschaffen.
  • Um Schmerzen zu vermeiden, sollten Sie auf den Gebrauch Ihrer Zähne und auf ein zu derbes Zupacken verzichten. Auch das heftige Zurückziehen der Vorhaut ist für den Mann äußerst unangenehm. Am besten Sie fragen Ihren Partner, was er bevorzugt. So finden Sie gemeinsam einen Rhythmus, bei dem er sich Ihnen vollkommen hingeben kann.

Safer Sex und Hygiene

  • Sauberkeit ist beim Oralsex oberstes Gebot. Beide Partner sollten vorher duschen, dabei jedoch auf synthetische Intim-Deos oder stark duftende Seifen verzichten.
  • Auch das HIV-Virus kann übertragen werden. Im Vaginalsekret HIV-infizierter Frauen können sich HI-Viren befinden. Ebenso kann die Samenflüssigkeit stark HIV-hältig sein. 
  • Gerade in noch jungen Beziehungen oder bei einem One-Night-Stand sollte daher immer ein Kondom benutzt werden. Auch andere Geschlechtskrankheiten, Herpes, Pilzinfektionen oder Hepatitis B können während des Cunnilingus und der Fellatio übertragen werden. Wenn Sie an solch einer Infektion leiden, empfiehlt es sich, auf Oralsex zu verzichten.