Orgasmusschwierigkeiten - Die Probleme der Frauen

Orgasmusschwierigkeiten können viele Gründe haben. Physische sowie psychische Probleme können die Ursache dafür sein. Doch mit ein paar Tipps und Tricks können Sie sich ganz leicht selbst helfen - und vielleicht schon bald einen wundervollen Höhepunkt erleben.


Viele sagenumwobene Geschichten und Unwahrheiten bis hin zur Notlüge gibt es um den Orgasmus der Frau. Denn der weibliche Höhepunkt beim Geschlechtsverkehr ist um einiges subtiler, als so manche Männerfantasie es tatsächlich wahrhaben möchte. Durch das simple „Rein und Raus“-Spiel gelingt es den wenigsten Frauen, zum Orgasmus zu kommen. Dennoch ist der weibliche Orgasmus keine Seltenheit.

Physische Gründe

  • Wenn Sie auch zu den Frauen gehören, die beim normalen Sex noch nie einen Höhepunkt hatten, liegt das nicht an den Fähigkeiten Ihres Partners als Liebhaber und hat auch nichts mit der Größe des Penis zu tun. Die Mehrheit der Frauen gelangen zum Orgasmus nur durch die direkte Stimulierung der Klitoris.
  • Auch bei allgemeiner Müdigkeit oder bei schwerer Krankheit kann die Fähigkeit, zum Höhepunkt zu gelangen, dahinschwinden. Unser Körper ist keine Maschine, an der man einen Knopf drücken muss, sondern der Organismus steht in einem sensiblen Gleichgewicht zwischen Körper und Seele. Kommt es da zu leichten Schwankungen, kann dies eben auch solche Folgen haben. Manchmal hat auch die Einnahme von Antidepressiva derart unschöne Nebenwirkungen.
  • Auch nach Operationen im Beckenbereich können wichtige Nervenstränge durchtrennt werden. Dies kann eine Desensibilisierung einer sonst von Nervensträngen durchzogenen Region haben.

Psychische Gründe

  • Sollten Sie sich allerdings gesundheitlich gut fühlen und regelmäßigen Schlaf genießen, können auch psychische Ursachen dazu führen, warum es Ihnen unmöglich ist, zum Höhepunkt zu gelangen. Auch wenn Sie sich selbst zu viel Druck machen, und ein Perfektionist sein wollen, kann dies eher ein Hinderungsgrund sein.
  • Für manche Menschen, gerade für solche, die es gewohnt sind, die Zügel des Lebens fest in den Händen zu halten, ist es ungeheuer schwierig, sich in einen Zustand des Kontrollverlustes zu begeben. Genau, dies geschieht aber bei einem Orgasmus. Daher ist es für manche Frauen nahezu unmöglich, sich gänzlich fallenzulassen. Manchmal hilft es in solchen Fällen, sich einem Psychologen anzuvertrauen, um gemeinsam mit ihm eventuelle Blockaden zu durchdringen.

Hilfe zur Selbsthilfe

  • Dies alles ist aber kein Grund zur Verzweiflung. Denn mit einigen Tipps und Tricks können Sie Ihre Orgasmusschwierigkeiten überwinden.
  • In erster Linie sollten Sie selbst einmal Ihren Körper und dessen sexuelle Vorlieben kennenlernen. Nur wer weiß, wo er gern berührt wird, kann seinen Partner schließlich konkret an die richtigen Stellen leiten.
  • Manchmal trauen sich Frauen nicht, ihrem Partner anzuvertrauen, was sie so richtig in Fahrt bringt. Doch genau das sollten Sie tun!Zeigen Sie ihm, was Sie mögen und führen Sie im Falle seiner Unsicherheit einfach seine Hand.