Paarringe symbolisieren Zusammenhalt

Ein verliebtes Pärchen, das nach außen seine innige Verbundenheit zeigen möchte, setzt traditionell auf Paarringe.


Dass man verliebt ist, möchte man in der Regel ja jedem seiner Mitmenschen am liebsten direkt auf die Nase binden. Paarringe sind die beste Methode, um jedermann deutlich zu machen, dass man selbst bereits vergeben ist und dass es irgendwo eine zweite Person gibt, die mit dem passenden Gegenstück am Ringfinger ebenfalls tiefe Gefühle für einen selbst ausdrückt.

Demonstration der Gefühle
Symbolisch betrachtet stehen Ringe, die man untereinander austauscht, für die Nähe zweier Menschen zueinander. Bereits zu Zeiten der römischen Antike sollen Verlobungsringe eine wichtige Bedeutung gehabt haben. Und auch heute noch gilt in vielen Ländern bei der Frage aller Fragen die Tradition, dass derjenige, der den Heiratsantrag macht, auch einen Ring zum Zeichen seiner Wertschätzung schenkt. Die darauf folgende Eheschließung wird letzten Endes ebenfalls mit dem Tausch der Ringe besiegelt.
Aber auch beste Freunde setzen nicht selten auf Freundschaftsringe, die ihrer besonderen Verbindung noch mehr Nachdruck verleihen sollen. Verliebte vertrauen demnach auf Paarringe, durch die sie ihre Liebe demonstrieren. Paarringe kommen dann zum Einsatz, wenn ein Paar zwar verliebt, aber in seiner Beziehung noch nicht so weit fortgeschritten ist, dass Eheringe bereits zu einem ernsten Thema werden. Besonders frisch Verliebte wünschen sich Paarringe aus Silber, Gold, Platin oder Stahl, in welche vom Juwelier häufig noch der Name des Partners und/oder das Datum des Zusammenkommens eingraviert werden.

Ein Ja für die Beziehung
Paarringe zeigen offensichtlich, dass man zusammengehört. Wer sich gemeinsam mit seinem Partner für einen Ring entscheidet, geht in seiner Beziehung einen Schritt weiter. Die Schmetterlinge im Bauch sind noch da, aber man ist sich inzwischen im Klaren darüber, dass man nun am nächsten Schritt der Beziehung angekommen ist. Paarringe setzen ein Statement. Sie sagen über das Pärchen aus, dass es plant, auch die nähere Zukunft miteinander verbringen zu wollen. Zudem machen sie andere Menschen direkt darauf aufmerksam, dass es sich bei dem Träger um eine vergebene Person handelt.