Paket ist nicht angekommen - Was kann man tun?

Wenn man etwas verschickt hat, aber das Paket ist nicht angekommen, kann man mithilfe der Trackingnummer im Internet den Aufenthaltsort des Paketes herausfinden.


Es gibt zahlreiche Gründe ein Paket zu verschicken. So kann man beispielsweise entfernt wohnenden Freunden oder Verwandten eine Kleinigkeit zu Weihnachten, zu Ostern oder zum Geburtstag senden oder einer Freundin, die aus beruflichen Gründen den Wohnort wechseln musste, mal eine Freude machen. Ärgerlich ist es nur, wenn man die Mitteilung bekommt, das Paket ist nicht angekommen.

 

Mit der Trackingnummer das Paket verfolgen

  • Wenn man die Mitteilung bekommt, das Paket ist nicht angekommen, sollte man in jedem Fall etwas unternehmen, um herauszufinden, wo es stattdessen gelandet ist. Eine Möglichkeit, die in der Regel schon Aufschluss über den Verbleib des Paketes liefert, das Paket wieder zu finden, ist die Verfolgung mithilfe der Trackingnummer.

 

  • Derartige Nummern werden von immer mehr Speditionen vergeben und befinden sich auf der Quittung, die man für das Aufgeben des Paketes bekommen hat. Diese sollte man übrigens immer gut aufbewahren, bis das Paket tatsächlich an seinem Bestimmungsort angekommen ist, denn sollte es hart auf hart kommen, benötigt man diese Quittung, um nachzuweisen, dass man das Paket wirklich verschickt hat.

 

  • Diese Trackingnummer gibt man nun im Internet auf der Seite der Spedition an und kann anschließend sehen, wo sich das Paket gerade befindet. Bekommt man dort die Information, dass das Paket ausgeliefert und vom Empfänger entgegen genommen wurde, sollte man sich in jedem Fall mit der Spedition in Verbindung setzen.

 

Pakete sind nachweispflichtig

  • Hat man etwas versendet und das Paket ist nicht angekommen, im Internet bekommt man allerdings durch die Trackingnummer die Information, dass das Paket vom Empfänger entgegen genommen wurde, sollte man sich in jedem Fall mit der Spedition in Verbindung setzen.

 

  • Pakte sind nachweispflichtig und müssen daher vom Empfänger mit einer Unterschrift bei Erhalt quittiert werden. Anhand dieser Unterschrift kann die Spedition dann zurückverfolgen, wer für den Erhalt des Paketes unterschrieben hat und so Nachforschungen über den Verbleib des Paketes anstellen.

 

  • Gibt es allerdings keine Unterschrift, die den Erhalt des Paketes vom Empfänger quittiert, ist die Spedition für den gesamten entstandenen Schaden haftbar und muss diesen ersetzen, da Pakete nicht einfach vor der Tür abgestellt werden dürfen, sondern stets persönlich entgegen genommen werden und der Erhalt per Unterschrift quittiert werden muss.