Pakistanische Gerichte zum Nachkochen

Wenn Sie gerne pakistanische Gerichte mögen, gibt es viele Rezepte, welche Sie ganz leicht Nachkochen können


Es gibt viele Menschen, welche die ausländische Küche lieben. Sollten Sie Pakistanisch mögen, ist das genau das richtige für Sie. Hier finden Sie die Zutaten und Zubereitungen für drei pakistanische Gerichte.

Pakistanisches Rührei - Rezept

  • Für dies eine, von vielen pakistanische Gerichten, benötigen Sie 6 Eier, 1 Tomate, 1 Peperoni, 1 große Zwiebel, Koriandergrün, 1 Knoblauchzehe und 1 Stückchen Ingwer. Zum würzen benötigt man Chilipulver, Pfeffer und Salz. Zuerst muss man die Zwiebel klein hacken, die Tomate in Würfel schneiden und die Peperoni in feine Scheiben schneiden. Dann werden die Eier verquirlt und mit der hälfte des Koriandergrüns vermischt.
  • Die Zwiebeln muss man in einer Pfanne, mit etwas Öl anbraten. Dann werden die Tomaten hinzu gegeben und mit den Gewürzen gewürzt. Das Ganze wird dann bei wenig Hitze geschmort, solange bis die Tomaten zerfallen sind. Dann gibt man den Knoblauch, die Peperoni und den Ingwer hinzu.
  • Das alles zusammen muss dann noch mal für etwa fünf Minuten schmoren. Zum Schluss werden die Eier hinzu gegeben und mit dem restlichen Koriander gewürzt. Wenn die Eier dann gestockt sind, können Sie das Pakistanische Gericht servieren.

Rezept für Pakistanische Raita

  • Um dieses pakistanische Gerichte zu zubereiten, benötigen Sie 500 Gramm Joghurt, 1 halbe Salatgurke, 1 Dose Mais, 1 Zwiebel und zwei Knoblauchzehen. Zum würzen benötigt man Koriander, Kümmel, Salz, Pfeffer und etwas Chilipulver. Als erstes müssen die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein gehackt werden.
  • Die Salatgurke muss man in kleine Stückchen schneiden. Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Mais vermischt man dann mit den Gurken. Unter das Gemüse hebt man nun den Joghurt. Die Masse wird nun noch mit den Gewürzen abgeschmeckt und schon ist das pakistanische Gericht fertig.

Garnelen in Kokosmilch

  • Dieses Rezept ist eines von vielen pakistanischen Gerichten. Sie benötigen hierfür 750 Gramm Garnelen, 1 Esslöffel Öl, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 Chilischoten, 1 Teelöffel Thymian, 1 Teelöffel Kurkuma, 8 Curryblätter, 500 Milliliter Kokosmilch und 1 Teelöffel Salz. Die ausgenommenen Garnelen muss man in etwas Öl erhitzen.
  • in eine andere Pfanne gibt man die geschnittenen Zwiebeln, den Knoblauch, die Chilistücken, den Kurkuma und die Curryblätter. Das ganze lässt man dann für eine Minute dünsten. Danach muss man die Kokosmilch und das Salz hinzu geben. Alles zusammen muss dann für zehn Minuten köcheln. Nun werden die Garnelen dazu gegeben und nochmals zum kochen gebracht. Dann können Sie sich Ihr Gericht schmecken lassen.