Paneeldecke montieren - Tipps vom Profi

Wie man eine Paneeldecke montieren kann, vom Unterbau bis zur Abschlussleiste


Eine Paneeldecke montieren erfordert je nach Wunschergebniss mehr oder weniger Fähigkeiten im handwerklichen Bereich, ist aber grundsätzlich kein Hexenwerk. Mit gutem Werkzeug und genug Tipps ist es auch für den Hobbyhandwerker schnell und einfach machbar.

 

 

Unterkonstruktion

  • Die Unterkonstruktion stellt beim Paneeldecke montieren das Grundgerüst für ein schönes Endergebnis dar. Als erstes werden in 40 Zentimeter Abständen die Querbalken der Unterkonstruktion montiert, beginnend vom unteren Ende.

 

  • Die Latten sollten im besten Falle eine Dicke von 24 Millimetern und eine Breite von 48 Millimetern haben. Danach werden selbige Latten wiederum im ungefähren Abstand von 40 Zentimetern als Vertikalbalken an den zuvor befestigten Querbalken angebracht.

 

  • Wichtig auch hier, dass die Vertikallatten an beiden Enden vorhanden sind. Um jetzt zu überprüfen, ob die Paneelen einen graden Befestigungsuntergrund haben legt man eine Richtlatte entlang der Vertikallatten auf.

 

  • Eventuelle Durchbiegungen werden so sichtbar gemacht und können behoben werden indem man die Schraube an dem entsprechenden Balken soweit hinausdreht bis die Durchbiegung verschwunden ist.

 

  • So geht man an allen Vertikallatten vor, um möglichst graden Sitz zu erreichen. Hat man dann ein befriedigendes Ergebnis erreicht, kann man anfangen und die Paneeldecke montieren.

 

Paneelen verlegen

  • Um die Paneelen in einem schönen Muster zu verlegen, sollte man sich zuerst einen Plan erstellen und ein Muster einzeichnen nach dem die Paneelen verlegt werden sollen und ihn bemaßen.

 

  • Zu beachten ist, dass an den Seiten 2,5 Zentimeter und oben und unten 1,5 Zentimeter Platz gelassen werden sollen. Wenn man das erledigt hat, kann man beginnen die Paneelen entsprechend zuzuschneiden. Verlegt werden sie dann von unten nach oben.

 

  • Die erste Paneele sollte mit einer Wasserwage horizontal ausgerichtet und dann mit Stahlstiften befestigt werden. Desweiteren werden die Paneelen mit Spezialklammern befestigt, die oben auf die Nut gesetzt und an der Unterkonstruktion befestigt werden, sodass am Ende keine Befestigung sichtbar ist, die das Bild stören könnte. Am anderen Ende werden ebenfalls Stahlstifte zur Befestigung benutzt.

 

  • Nun fehlen nur noch die Abdeckleisten zur Vollendung. Diese werden vom Giebel ausgehend angebracht indem man Montagekleber auf der Rückseite anbringt und sie ganz einfach andrückt. Überschüssigen Kleber kann man dann noch mit einem Rakel abziehen und schon ist man mit Paneeldecke montieren fertig.