Papiersterne selber basteln: Eine Anleitung

Mit einer einfachen Anleitung für Papiersterne zum selber Basteln gelingen selbst Kindern die tollsten Kunstwerke


Mit der folgenden Anleitung für Papiersterne gelingt diese Bastelarbeit selbst Kindern ganz problemlos. Gerade zur Weihnachtszeit sind die Sterne zu Dekorationszwecken besonders beliebt und schmücken nicht nur den Weihnachtsbaum, sondern auch Fenster, Türen und Einrichtungsgegenstände. Papiersterne sind mit nur wenigen Scherenschnitten herzustellen, danach kann man sie bemalen, lackieren oder mit Folie und anderen Bastelutensilien bekleben, wodurch zauberhafte, kleine Kunstwerke entstehen.

Anleitung für Papiersterne: Materialkauf und andere Vorbereitungen

  • Kinder lieben es, wenn man mit ihnen bastelt – es wird dabei nicht nur eine gemeinsam Zeit verbracht, sondern diese auch genutzt, um die Entwicklung und gleichzeitig das kreative Potential der Kleinen zu fördern. Sobald Kinder mit der Schere umgehen können, sollten sie bei der Herstellung der Papiersterne nicht nur zusehen müssen, sondern dürfen diese bereits selbst zuschneiden, da die Arbeitsschritte sehr einfach und gut verständlich sind, auch schon für ganz kleine Künstler.
  • Die erforderlichen Materialien sind schnell eingekauft und nicht zu teuer: quadratisches Papier in unterschiedlichen Farben (Tipp: bunte Notizblöcke mit quadratischen Zetteln), Klebestift, schwarzer Bastelkarton, bei Bedarf verschiedene Folien oder Lackstifte und eventuell kleine Dekorationssteinchen.

Anleitung für Papiersterne: Bastelarbeit

  • Ein Stück quadratisches Papier wird in der Mitte gefaltet, danach wiederholt man diesen Arbeitsschritt bei dem so entstandenen Rechteck. Das auf diese Weise entstandene Quadrat wird nun zu einem Dreieck gefaltet. Und nun beginnt der kreative Teil, bei dem sich Kinder austoben und ihrer Phantasie freien Lauf lassen können: Mit der Schere werden auf alle möglichen Arten Schnitte platziert, am besten bei jedem Dreieck an einer anderen Stelle – so entstehen nach dem Auseinanderfalten des Papiers ganz unterschiedliche, wunderschöne Papiersterne mit diversesten Formen und Mustern.
  • Die Sterne werden danach auf schwarzen Bastelkarton geklebt (den man dann dem Stern entlang ausschneidet), damit das Papier ausreichend verstärkt ist, und nach Lust und Laune bemalt, beispielsweise mit einem Gold- oder Silberlackstift, oder mit Folie und kleinen, bunten Steinchen beklebt. Eine andere Idee wäre, an einer Seite des gebastelten Unikats eine farbige Transparentfolie anzubringen – hängt man den Stern danach ins Fenster, schimmert die Folie im einfallenden Licht in tausend Farben.