Parkinson Krankheit - Eine ernstzunehmende Sache

Die Parkinson Krankheit wurde nach ihrem Entdecker, dem englischen Arzt und Sozialreformer James Parkinson, benannt.


Je nach Ursache der Parkinson Krankheit sind verschiedene Erkrankungen differenziert zu sehen. Ein idiopathisches Parkinson Syndrom liegt beispielsweise vor, wenn die Ursache des Parkinsons unbekannt ist. Dies ist auch die eigentliche Parkinson Krankheit. Sie liegt bei rund 80 Prozent aller Parkinson Fälle vor. Im medizinischen heißt die Parkinson Krankheit Morbus Parkinson.

 

Die Krankheit
Die Parkinson Krankheit wurde nach ihrem Entdecker, dem englischen Arzt und Sozialreformer James Parkinson, benannt. Er lebte von 1755 bis 1824. James Parkinson ordnete die Symptome einer eigenständigen Krankheit zu und nannte sie "Shaking Palsy", was übersetzt Schüttellähmung heißt. Von diesem Namen darf man sich nicht irritieren lassen. Denn die Parkinson Krankheit kann auch ohne Schütteln oder Zittern verlaufen. Parkinson ist auch keine Lähmung, sondern vielmehr eine zunehmende Bewegungseingeschränktheit. Die Ursachen der Parkinson Krankheit sind weitestgehend ungeklärt. Die Parkinson Krankheit lässt die Nervenzellen in der Substantia nigra absterben. Dadurch wird ein Dopaminmangel in den Streifenkörpern hervorgerufen. Als Folge bilden sich ungewöhnliche kugelförmige Gebilde in den betroffen Zellen. Es werden zwar immer wieder auch die genetische Ursachen der Parkinson Krankheit diskutiert, aber bislang konnte nichts Handfestes nachgewiesen werden. Im Gegenteil, familiär gehäufte Parkinson Fälle treten nur sehr selten auf. Das Risiko, die Parkinson Krankheit weiter zu vererben, ist demnach relativ gering.

Ursachen und Faktoren, die Parkinson begünstigen
Forscher und Ärzte vermuten vielmehr, dass Umweltfaktoren zur Entstehung von Parkinson beitragen. So stehen Schädlingsvernichtungsmittel, Schwermetalle, Rausch- und Arzneimittel im Verdacht, die Parkinson Krankheit zu begünstigen. Die Parkinson Krankheit entwickelt sich nur langsam und ihr Verlauf ist sehr verschieden. Auch die Symptome sind unterschiedlich ausgeprägt. Selten beginnt Parkinson gleichzeitig mit allen drei Leitsymptomen: Akinese, Rigor und Tremor.

 

Therapie
Jeder Parkinson Erkrankte bekommt eine individuelle Therapieform. Denn auch die Parkinson Krankheit verläuft individuell verschieden. Der Parkinson Krankheit kann man nicht vorbeugen. Betroffene und Angehörige finden im Internet zahlreiche Adressen zum Thema Erfahrungsaustausch und Hilfe.