Parkplatz in Venedig finden - oder die Nadel im Heuhaufen suchen

Wer einen Parkplatz in Venedig finden möchte, der kann z. B. die Optionen am Flughafen wählen, eines der großen Parkhäuser nutzen oder außerhalb Venedigs parken und mit dem Zug in die Stadt fahren.


Einen Parkplatz in Venedig finden, das gleicht der sprichwörtlichen Suche nach der Nadel im Heuhaufen. In der Stadt selber bzw. dort, wo die meisten Sehenswürdigkeiten sind, kann man mit dem Auto als Tourist praktisch nicht hin. Die Parkplätze außerhalb der Kanalstadt, die z. B. speziell für Touristen gemacht sind, können als eher begrenzt beschrieben werden. Es mangelt schlichtweg am Raum. Viele reisen daher gleich mit dem Bus oder dem Zug an, was einem viele Probleme abnimmt. Wer dennoch mit dem Auto ankommt, dem kann es empfohlen werden in Nachbarstädten wie Latisana zu parken und den Rest der Strecke mit dem Zug hinter sich zu lassen.

Einen Parkplatz in Venedig finden: Außerhalb parken

  • Städte wie Latisana bieten sich besonders für das Abstellen des Autos an, da sie sich nur einige Kilometer von Venedig entfernt befinden und über gute Verkehrsverbindungen verfügen. Von der Stadt aus kann man mit dem Zug direkt nach Venedig fahren und sorgenfrei das historische Zentrum erkunden.
  • Auch größere Städte wie Padova und Treviso sind gute Optionen, um das Auto für einen Tag günstig und problemlos abzustellen. Andernfalls offerieren der Flughafen wie der Bahnhof von Venedig einige Kapazitäten.

Parken in Venedig

  • Nur zwei Minuten vom Flughafen Venedig entfernt befindet sich beispielsweise ein großer Parkplatz. Er nennt sich Marco Polo 2002 und besitzt eine Stellfläche von insgesamt 13.000 qm.
  • Dies reicht besonders außerhalb der Saison zum Parken aus. Diese Parkplätze sind jedoch mit Kosten verbunden. Wer sein Auto bis zu sechs Stunden parkt, bezahlt 2,50 Euro, für den gesamten Tag werden 5 Euro verlangt.
  • Hinter der großen Ponte della Liberta gibt es auch einige große Parkhäuser, in denen man einen Parkplatz in Venedig finden kann. Hierfür bieten sich z. B. der Piazzale Roma und die Insel Tronchetto an. Hier muss man allerdings mit hohen Kosten gerade in der Saison rechnen.
  • Pro Tag muss man teilweise 30 Euro für das Abstellen seines Wagens bezahlen. Während der Hochsaison ist auch der San Giulano Parkplatz in Mestre geöffnet. Von hier aus muss man allerdings mit dem Zug nach Venedig aufbrechen.