Pelmeni: eine russische Spezialität

Pelmeni, das russische Nationalgericht, erfreut sich hoher Beliebtheit. Einfach, schnell und lecker ist diese Spezialität und zudem gut als Vorrat einzulagern.


Pelmeni (Einzahl Pelmen) ist eine russische Nudelspezialität mit einer Fleischfüllung. Diese Spezialität stammt aus Sibirien und ist in Russland sowie in der Ukraine ein fest bestehendes Nationalgericht. Schon damals wie auch heute ist dieses Gericht sehr beliebt, da es einfach herzustellen ist, wenige Zutaten benötigt und gut sättigt. Bei heißer Zubereitung sind Pelmeni ein echter Genuss, mit der Zugabe von Schmand schmeckt diese Spezialität besonders gut. Früher war dies eine beliebte Speise für Kutscher, die durch das große und zudem kalte Land reisen mussten. Sie wurde zu Hause vorbereitet, tiefgefroren und auf Vorrat für Reisen mitgenommen. Eine solch warme Speise war in den eiskalten, harten Wintern Russlands ein wahrer Segen.

Zubereitung von Pelmeni

  • Für die Zubereitung des Teiges braucht man 400 g Mehl, ein Teelöffel Salz, zwei Eier, Wasser (je nach Bedarf) und ein Teelöffel Öl.
  • Geben Sie das Mehl, die Eier und das Salz in eine Schüssel und kneten Sie diese Zutaten zu einem elastischen Teig. Der Teig sollte jedoch nicht zu fest sein. Wenn dies der Fall ist, geben Sie ein wenig Wasser hinzu. Achten Sie aber auch darauf, dass der Teig eine gute Konsistenz hat, also nicht zu weich ist. Geben Sie anschließend einen Teelöffel Öl hinzu.
  • Der Teig muss nun circa eine halbe Stunde ruhen. Decken Sie ihn am besten mit einem feuchten Tuch ab oder streichen Sie ihn mit etwas Öl ein. Dies verhindert das Austrocknen der Teigmasse.

Herstellung der Füllung

  • Für die Fleischfüllung benötigen Sie 500 g Hackfleisch (entweder Schweinefleisch oder gemischt), zwei gehackte Zwiebeln, zwei Knoblauchzehen, eine Messerspitze Salz und zwei Esslöffel Schmand oder saure Sahne.
  • Rollen Sie nun den Teig mit dem Nudelholz aus und stechen Sie diesen mit einem Becher (drei Zentimeter großem Durchmesser) zu flachen und runden Plätzchen aus. Geben Sie die Knoblauchzehen in eine Knoblauchpresse und zusammen mit den gehackten Zwiebeln zum Hackfleisch hinzu.
  • Anschließend circa einen Teelöffel Teigfüllung auf die Teigscheibe geben und die Ränder mit Eiweiß bestreichen. Nun klappen Sie die Teigscheiben zusammen und drücken die Ränder und Ecken fest an.
  • Die Pelmeni werden in heißem Wasser circa zehn bis 15 Minuten gekocht und anschließend mit einem Schuss Smetana (Schmand) heiß serviert.