Perlenketten selber machen - eine Anleitung

Mit der richtigen Technik und den Materialien Ihrer Wahl individuelle und zeitlose Perlenketten selber machen – als Geschenk oder zum selber Tragen.


Perlen gehören zu den wenigen Dingen, die nie aus der Mode kommen und von Frauen aller Altersklassen getragen werden können. Sie sind alltagstauglich, sorgen aber auch für einen glamurösen Auftritt. Coco Chanel beispielsweise trug fast immer Perlenketten, meist in mehreren Reihen. Dabei kombinierte sie echte mit unechten Perlen und hat Modeschmuck somit salonfähig gemacht. Perlen – egal ob aus dem Meer oder aus Süßgewässern – gibt es in allen erdenklichen Farbschattierungen und Formen. Natürlich kann man auch auf synthetische Perlen, Perlen aus Edelsteinen, Glas oder Holz zurückgreifen, wenn man Perlenketten selber machen möchte. Gerade der Mix aus verschiedenen Materialien kann besonders reizvoll sein.

 

 

Auswahl der Materialien

  • Möchte man Perlenketten selber machen, gibt es ein paar Dinge, die man beachten sollte. Zunächst stellt sich die Frage, welche Materialien benötigt werden und wo sie gekauft werden sollen. Als erstes benötigt man einen Faden oder Draht. Dieser kann zum Beispiel aus Leder, Metall, Baumwolle oder Nylon sein, je nachdem, welche Effekte erzielt werden sollen.

 

  • Dann geht es an die Auswahl der Perlen: sollen es echte Perlen sein, welche Farbe und welche Form sollen sie haben?

 

  • Schließlich braucht man noch einen Verschluss, der die Kette zusammenhält. Auch hier stehen verschiedene Arten zur Auswahl: Karabiner, S-Haken, Schraub- oder Magnetverschlüsse.

 

  • Als Werkzeuge reichen für den Anfang eine Schere und das Geschick der eigenen Hände aus. Die Materialien dazu gibt es sowohl im Internet, aber auch in Baumärkten oder in Bastelläden.

 

Techniken

  • Die leichteste Technik ist wohl die Perlen einfach aufzureihen. Man kann Perlenketten aber auch knoten, indem vor und nach jeder Perle ein Knoten gesetzt wird. Dabei können die Abstände individuell gesetzt werden. Das hat den Vorteil, dass einzelne Perlen nicht verloren gehen, falls die Kette reißen sollte.

 

  • Eine andere Möglichkeit ist, einzelne Perlen mit Luftmaschen anzuhäkeln. Macht man das mit mehreren Fäden und dreht alle zusammen zu einem großen Strang, können tolle Effekte erzielt werden. Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

 

  • Perlenketten selber machen födert also nicht nur die eigene Kreativität. Mit individuellen Perlenketten kann das eigene Outfit aufgewertet und als Geschenk anderen eine Freude gemacht werden.