Perlenstaub: Schicht für Schicht gegen die Hautalterung

Perlen trägt man um den Hals, aber die Luxuskosmetik bringt Perlen jetzt auch als Perlenstaub auf die Haut. Und dieser Staub kann so einiges.


„Wer Perlen will, muss sich ins Meer stürzen“ sagte Johann Wolfgang von Goethe einmal. Das stimmt heute Gott sei Dank nicht mehr. Wer sich nach einer Perlenkette sehnt, geht einfach zum Juwelier und wer es noch einen Hauch exklusiver mag, findet in der Luxuskosmetik verschiedene Pflegeprodukte, die mit Perlenstaub versetzt sind. Und der sorgt für einen frischen, jugendlichen Teint.

Viele Schichten, viele Wirkstoffe
Zwar handelt es sich in den meisten Fällen um gezüchtete Perlen aus Japan, Australien oder Tahiti. Doch auch wenn es keine gemahlenen Naturperlen sind, halten spezielle Extrakte in den Perlen die Haut jung. Und das liegt am speziellen Aufbau der Perlen. Die Perlmuscheln schützen sich nämlich vor Feinden, die eindringen könnten, mithilfe vieler hauchdünner Schichten. Eine Perle besteht deshalb aus circa 1000 Schichten – von denen jede andere Wirkstoffe enthält.

Luxuskosmetik: Perlen gegen Fältchen
Vor allem die Mineralstoffe und Aminosäuren in Perlen sorgen für ein gesundes Hautbild. Aminosäuren regen die Kollagenbildung an und polstern die Haut auf. So füllen die Perlen auf natürliche Weise kleinere Linien und Feuchtigkeitsfältchen auf, denn der edle Staub hilft nun dabei, dass die Haut von selbst wieder mehr Kollagen produziert.
Die Falten werden also nicht nur optisch geglättet, sondern tatsächlich mithilfe des Kollagens aufgepolstert. Auch der Zellstoffwechsel wird angeregt, wodurch die Haut sich quasi von selbst mit reichlich Feuchtigkeit versorgt. Durch den Perlenstaub wird die Haut glatter und weicher und strahlt Gesundheit aus. Wegen seines sehr hohen Mineralstoffgehalts wird Perlenstaub in China sogar in der Medizin verwendet.

Herrliche Vielfalt
Wer sich mit feinstem Perlenstaub etwas Gutes tun will, hat viele verschiedene Möglichkeiten. So steckt der edle Meeresfund beispielsweise in Peelings: Weiße Perlen werden für den Körper verwendet, die feineren schwarzen Perlen für die empfindlichere Gesichtshaut. Auch in Feuchtigkeitscremes und Masken stecken die natürlichen Anti-Aging-Mittel. Und selbst Puder mit Perlenstaub lässt sich finden. Dieser hilft schnell und unproblematisch, kleine Fältchen geschickt zu kaschieren. Wer auch im Alltag nicht auf den Luxus von Perlenstaub verzichten will, kann auf spezielle Luxusseifen oder Schaumbäder zurückgreifen. Mit den Juwelen des Meeres kann man sich also auf vielfältigste Weise verwöhnen.