Persönlichkeitsentwicklung - Die Unbekannte namens Persönlichkeit

Eine positive Persönlichkeitsentwicklung ist der erste Schritt zur Ausgeglichenheit, sagt man.


Persönlichkeitsentwicklung. Wer bei diesem Wort jetzt an die Pubertät denkt, hat nicht weit gefehlt, aber trotzdem auch nicht ins Schwarze getroffen. Der persönliche Wachstum begleitet den Menschen nämlich ein Leben lang und ist nie wirklich abgeschlossen. Im engen Zusammenhang mit dem Begriff der Persönlichkeitsentwicklung steht natürlich die Persönlichkeit an sich. Alles große Worte, hinter denen was nun explizit zu finden ist?

Was heißt eigentlich Persönlichkeit?
Eine Persönlichkeit ist kein Prominenter, obwohl im modernen Sprachgebrauch beispielsweise Brad Pitt als Persönlichkeit bezeichnet wird. Ob er nun wirklich eine ist oder eine hat, das kann nur er selbst und die Menschen beurteilen, die ihn nicht nur aus der Klatschspalte kennen. Viel besser wäre es, den Begriff Persönlichkeit mit Charakter und Temperament gleichzusetzen. Obwohl diese zwei Umschreibungen schon ein wenig Erklärung schaffen, so ist noch nicht exakt greifbar, was nun genau gemeint ist. Tatsächlich hingegen wird als Persönlichkeit die gesamte psychologische Eigenart des Individuums bezeichnet.

Ob gut oder schlecht, Persönlichkeit zählt
Ist es denn möglich, keine Persönlichkeit zu haben, wie es im vorhergehenden Absatz angespielt wurde? Sicherlich nicht. Denn jedes Individuum besitzt Eigenarten, mögen sie auch noch so klein sein. Es ist lediglich möglich, eine schwach entwickelte Persönlichkeit zu haben. Der Definition nach wird nämlich eine Persönlichkeit umso größer, je mehr auffällige Züge und relativ überdauernde Eigenschaften vorhanden sind. Diese sind natürlich nicht von Geburt aus da, sondern bilden sich durch viele äußere Einflüsse aus. Es ist also ein ewig währender Prozess, der einen Menschen zu einer wahren Persönlichkeit verhelfen kann, wobei hier auch kein Unterschied gemacht wird, ob es nun gute Eigenschaften sind oder schlechte, die den Menschen ausmachen.

Seiner selbst sicherer sein
Persönlichkeitsentwicklung geht Hand in Hand mit Selbstbewusstsein. Und dieses geht einher wiederum mit Selbsterkenntnis. Das heißt, wenn Sie meinen Ihre Persönlichkeit befindet sich immer noch auf dem Stand von Anno 1936, dann heißt das nicht, dass Sie zu wenig äußere Einflüsse abbekommen haben. Denn nicht nur die prägen, auch aus seinem Inneren heraus kann man seine Persönlichkeit weiterentwickeln und das ist nicht so schwer, wie es sich jetzt anhört.

Achtsamkeit & Co.
Am schwierigsten ist natürlich immer der Anfang. Die Selbsterkenntnis was genau man ändern kann, um innerlich zu wachsen und stärker zu werden. Hier heißt es dann, den Nebel aufzulösen und sich klar über sich selbst zu werden. Wie Sie das anstellen und mehr über Achtsamkeit, dem inneren Dialog und darüber, wie Sie netter zu sich selbst sein können, lesen Sie in den folgenden Artikeln.