Pfannkuchen ohne Eier machen

Pfannkuchen ohne Eier machen ist kein Problem, es ist sogar möglich, mittels diverser Variationen immer wieder neue Gerichte zu kreieren.


Pfannkuchen ohne Eier machen, das ist leicht machbar und oftmals sogar zwingend notwendig, denn meistens ist eine Allergie oder eine Unverträglichkeit der Hintergrund, dass die `Eierkuchen` eben ohne Eier auskommen müssen. Der Geschmack bleibt dabei aber nicht auf der Strecke.

Ein einfaches, leckeres Pfannkuchen-Rezept ohne Eier

  • Pfannkuchen ohne Eier machen, das muss keinesfalls schwierig sein. Hierfür existieren eine Vielzahl von unterschiedlichen Rezepten, die zum Teil mehr oder weniger aufwendig sind. Ein sehr einfaches Rezept ist folgendes. Zunächst werden die benötigten Zutaten bereitgestellt, das sind in diesem Fall 400 Milliliter Milch, 250 Gramm Mehl, 60 Gramm Zucker sowie ein halbes Päckchen Backpulver.
  • Stehen alle Zutaten bereit, wird eine große Schüssel benötigt. In diese werden sämtliche Zutaten hineingegeben und im Anschluss daran sehr gut miteinander verrührt. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass sich alles gut vermischt. Ist dann ein geschmeidiger Teig entstanden, sollte man diesen ungefähr zwei Stunden ziehen lassen, damit er gut binden kann.
  • Im Anschluss daran stellt man eine Pfanne mit etwas Öl auf den Herd. Hier empfiehlt es sich bei mittlerer Hitze anzufangen, je nach Herd-Art ist es aber auch durchaus möglich, höher zu schalten. Sobald das Öl heiß genug ist, wird etwas Teig in die Pfanne gegeben. Gerade soviel, dass der Boden bedeckt ist. Sobald die untere Seite hell gebräunt ist, sollte man den Pfannkuchen wenden und auf dieser Seite ebenso zu Ende backen und aus der Pfanne heben. Dies ergibt schöne, dünne Pfannkuchen.
  • Wird mehr Teig dazugegeben, fällt das Resultat dicker aus. Allerdings muss dann beim Wenden etwas mehr aufgepasst werden, dass der Pfannkuchen nicht zerbricht. Somit ist es kein Problem, Pfannkuchen ohne Eier zu machen.

Diverse Variationsmöglichkeiten sorgen für Abwechslung

  • Außerdem ist es ohne Weiteres möglich, die Pfannkuchen zu variieren. So kann man beispielsweise klein geschnittene Äpfel und eine Prise Zimt unter den Teig mischen. Oder es werden Kirschen beziehungsweise Heidelbeeren hineingegeben. Sehr lecker schmecken die Pfannkuchen auch, wenn man sie mit Apfelmus oder Marmelade bestreicht.
  • Schneidet man die Pfannkuchen in Streifen und übergießt sie mit heißer Fleisch- oder Gemüsebrühe, so entsteht eine sehr leckere Pfannkuchensuppe, die gemeinhin auch als Flädlesuppe bezeichnet wird. Pfannkuchen ohne Eier machen, ist somit alles andere als langweilig, sondern sehr abwechslungsreich.