Pflege für normale Haare

Damit normales Haar auch gesund und kräftig bleibt, muss es richtig gepflegt werden. Dazu gehören auch regelmäßige Kuren und Spülungen.


Nur die wenigsten Frauen gehören zu den Auserwählten. Sie haben weder Schuppen, Spliss noch sprödes kraftloses Haar. Normale Haare gehören heute jedoch zu den Ausnahmen, denn es wurde in keinster Weise chemisch verändert, das heißt, weder getönt, gefärbt noch dauergewellt. Durch diese strapazierenden chemischen Einflüsse ist es gesund und die Schuppenschicht ist noch intakt.

Das richtige Shampoo
Nur weil Sie völlig anspruchsloses Haar haben, heißt das nicht, dass Sie es vernachlässigen dürfen. Denn aus gesundem Haar kann ganz schnell Problemhaar werden. Waschen Sie Ihre Haare etwa alle zwei Tage und achten Sie auf ein optimales Shampoo. Teuer ist hier zwar nicht gleichbedeutend mit gut, aber es sollte auf Ihre Haarstruktur abgestimmt sein. Im Idealfall enthält Ihr Lieblingsshampoo auch wertvolle Pflegesubstanzen wie beispielsweise Aloe Vera oder Soja. Tragen Sie nur einen kleinen Klecks des Produkts auf das Haar auf und massieren Sie es mit kreisenden Bewegungen in Haare und Kopfhaut ein. Danach spülen Sie es mit lauwarmem Wasser gründlich aus.

Extra Pflege für normale Haare
Damit Ihre Haare auch so gesund bleiben, ist eine abgestimmte Pflege sehr wichtig. Pflegeprodukte Ihrer Wahl sollten Proteine und natürliche Öle enthalten. Damit auch die Sonne keinen schädigenden Einfluss auf Ihr Haar ausüben kann, ist es wichtig, auf einen integrierten UV-Schutz zu achten. Der pH-Wert liegt am besten im leicht sauren Bereich, also etwa bei 5,5, um den Säurschutzmantel der Kopfhaut intakt zu halten. Einmal in der Woche sollten Sie eine pflegende Spülung oder Haarkur ins Haar einarbeiten, um es glänzend und geschmeidig zu erhalten. Spülungen werden vor allem in die Spitzen und Längen gegeben, der Ansatz wird ausgelassen. Viel hilft nicht viel, achten Sie also auf die Menge, die Sie auf Ihre Haarlänge abstimmen sollten. Wenn es mal schnell gehen soll, tut es auch eine sogenannte leave-in-Spülung, eine Sprühemulsion, die einfach aufs Haar gesprüht wird. Damit auch die Sonne keinen schädigenden Einfluss auf Ihr Haar ausüben kann, ist es wichtig, auf einen integrierten UV-Schutz zu achten.

Glanzspülung für Brünette
Wenn Ihr Haar gesund und kräftig ist, können Sie nun noch strahlende Akzente setzen. Dies funktioniert am besten mit unserer Glanzspülung, die Sie ganz einfach selbst herstellen können.

2 EL getrockneter Rosmarin
2 EL getrockneter Salbei
2 EL gestrockneter Lavendel
500 ml Wasser
1 EL Apfelessig

Geben Sie alle Kräuter in einen Topf mit einem halben Liter Wasser und bringen sie dieses zum Kochen. Sobald das Wasser kocht, nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen die Flüssigkeit abkühlen. Anschließend seihen Sie die festen Bestandteile ab und füllen die fertige Flüssigkeit in eine Flasche um. Zum Schluss kommt das Apfelessig hinzu, noch einmal kräftig schütteln, fertig!