Plattenepithelkarzinom

Das Plattenepithelkarzinom tritt, wie auch das Basaliom, vorwiegend in stark der Sonne ausgesetzten Hautarealen auf. Informationen über die genaue Entstehung und Vorsorge finden Sie hier.


Das Plattenepithelkarzinom ist ebenfalls eine häufige Hautkrebsart. Diese Krebsform tritt nur in chronisch lichtexponierten Hautarealen auf, gerade helle lichtempfindliche Hauttypen sind gefährdet. Neben der solaren Strahlung können auch Röntgenstrahlen Auslöser dieser Hautkrankheit sein. Das Plattenepithelkarzinom ist sehr aggressiv und kann sogar tödlich sein. Charakterisiert ist das Karzinom durch eine rötliche bis bräunliche Färbung, es sind Knoten oder flache Plaques mit asymmetrischer Form. Der Randbereich verläuft und setzt sich nicht stark von den umgebenen Hautbereichen ab. Durch das stetige Wachstum der Tumore werden angrenzende Hautstrukturen zerstört. Werden die Karzinome früh erkannt und entfernt, kann das Hautareal wieder vollständig geheilt werden.