Pony richtig schneiden - so gelingts

Den Pony richtig schneiden ist nicht so schwer, wie es scheint – mit wenigen Utensilien und ein paar einfachen Kniffen gelingt es.


Wer selbst seinen Pony richtig schneiden möchte, muss keine Angst vor üblem Verschnitt haben, wenn er ein paar, einfache Kniffe beherzigt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Schrägpony oder einen geraden Schnitt handelt.

 

Pony schneiden – notwendige Utensilien

  • Ein Friseur sollte eigentlich einen Pony richtig schneiden können, doch ab und zu kommt es vor, dass nach einem Friseurbesuch der Blick in den Spiegel unbehagen auslöst. Der Pony ist zu kurz, zu schräg, nicht fransig genug oder doch noch immer zu lang und passt nicht zur Frisur. So mancher hat dann aus lauter Verzweiflung schon selbst zur Schere gegriffen und aus dem Malheur eine Katastrophe gemacht. Haare wachsen zwar nach, doch der Zeitraum bis zum nächsten vernünftigen Schnitt kann einem sehr lang vorkommen. 

 

  • Um einen Pony selbst zu schneiden, werden ähnliche Utensilien benötigt, die auch der Friseur verwendet. Neben Klammer, respektive Spangen um die Haare zurückzuhalten, sind eine normale Frisierschere und, bei dickem Haar, eine Ausdünnschere nötig. Von einer Haushaltsschere ist abzuraten, den Pony richtig schneiden kann eigentlich nur eine Spezialschere.

 

Pony richtig schneiden – Technik

  • Einen Pony richtig schneiden bedeutet, die Haare in mehreren Schichten abzutrennen und nicht alle auf einmal gerade zu kürzen. Die offenen Haare werden in mehreren Teilen mit den Klammern oder Spangen zurückgesteckt.

 

  • Als Erstes wird die Linie am Haaransatz um circa zwei bis drei Millimeter kürzer als die gewünschte Ponylange geschnitten. Danach die nächste Reihe lösen und etwas länger als die vorherige kürzen, zum Schluss das Deckhaar auf die gewünschte Länge stutzen.

 

  • Es kann sowohl in drei, als auch in vier Haarschichten gearbeitet werden – also Haaransatz, Zwischenlage, Deckhaar. Durch diese Technik wirkt der Pony nach dem Schneiden dicht und voll, da die jeweils untere Haarschicht die darüber liegenden Haare stützt.

 

  • Bei sehr dicken Haaren sollte der Pony etwas ausgedünnt werden, am besten mit einer Ausdünnschere. Um einen Schrägpony zu erreichen, kann dieselbe Technik ebenfalls angewendet werden, nur dass die Schere in diesem Fall schräg geführt wird.