Praktische Wannenablage für mehr Erholung

Wer kennt das nicht: Man hat sich ein schön heißes Bad eingelassen und kaum sitzt man in der Wanne, erinnert man sich an das Buch, das man lesen und den Tee, den man trinken wollte. Doch wohin mit beidem, wenn man keine Wannenablage hat?


Sie ist wahrlich ein praktisches Utensil im Badezimmer: die Wannenablage. Beim Putzen der Badewanne kann man dort jegliche Putzsachen griffbereit abstellen, auch Deko und Kerzen kommen dort jederzeit gut zur Geltung. Und natürlich ist die Wannenablage unabdingbar, wenn es darum geht, es sich selbst in der Badewanne gemütlich zu machen – wie oft ist es nicht schon passiert, dass man während des Badens plötzlich aus der Wanne steigen musste, um irgendeinen vergessenen Gegenstand zu holen. Sobald man sich eine Wannenablage angeschafft hat, fällt das Entspannen in der Badewanne doch gleich viel leichter!

Wohlfühloase dank Nackenkissen und Wannenablage
Um die Entspannung noch weiter zu perfektionieren, sollte sich jeder zur Wannenablage auch ein Nackenkissen zulegen. Erst in dieser Kombination verschwindet der Alltag nämlich komplett aus den Gedanken. Man kann sich jetzt völlig auf das wohlige Gefühl einlassen, das einem das warme Wasser beschert, weil einfach jede eingenommene Position gemütlich ist und man immer alles, was man braucht, zur Hand hat. Noch ein paar Kerzen anzünden und schon entschwindet man in eine greifbare Wohlfühloase.

Die Wannenablage als Blickfang
Eine Ablage für die Badewanne muss schon lange nicht mehr nur praktisch sein. Auch als Dekoration macht sie einiges her. Es gibt Wannenablagen aus verschiedenen Materialien wie Chrom, Messing oder Holz, die man dann auf die Badezimmereinrichtung abstimmen kann.
Die meisten Modelle haben die passende Größe für alle Standardbadewannen, zum Teile sind sie sogar größenverstellbar, passen demnach auch bei Übergrößen. Zusätzlich haben viele Modelle eine integrierte Buchstütze und einen separaten Seifenhalter. So wird Nützliches mit Design geschickt verbunden.