Prallgefüllt mit feinen Dingen: Die Schultüte

Die Schultüte versüßt den Schulanfang eines jeden Kindes. Eltern sollten sich daher Mühe geben, die Schultüte mit viel Liebe zu gestalten und zu füllen.


Es ist ein Brauch, der nur in Deutschland bekannt ist und schon seit dem 19. Jahrhundert existiert:
Kinder bekommen, wenn sie in die Grundschule eingeschult werden, eine Schultüte, auch Zuckertüte genannt. Ein erster Schultag wird so schon einmal zu einer süßen Angelegenheit.

Gekauft oder gebastelt?
Natürlich kann man auch hübsche Exemplare kaufen, doch besonders schön sind natürlich selbstgemachte Tüten. Wer davor zurückschreckt, die Schultüte selber zu basteln, kann Exemplare kaufen, die dann nur noch dekoriert werden müssen. Hier kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und sie mit Fotos, Farben und Bildern nach dem Geschmack des Kindes dekorieren. Besonders schön ist es, wenn Sie auf die Vorlieben Ihres Kindes abgestimmt ist. Als Motive empfehlen sich beispielsweise Fußball, Piraten, Prinzessinnen, Dinosaurier, Feuerwehr, Feen oder Pferde.

Die richtige Füllung
Traditionell wird die Schultüte natürlich mit Süßigkeiten gefüllt. Nach unten passt perfekt eine Spitztüte, zum Beispiel mit gebrannten Mandeln oder Puffreis. So ist die Tüte optimal gefüllt. Buchstabenkekse sind für kleine ABC-Schützen natürlich ebenfalls super geeignet. Ansonsten gehen Sie einfach nach dem Geschmack Ihres Kindes.
Doch auch kleine Geschenke passen perfekt in die Tüte. Orientieren Sie sich an den Interessen Ihres Kindes und Sie werden auf tolle Ideen kommen. Ihr Kind geht gern schwimmen? Wie wäre es zum Beispiel mit einer Taucherbrille? Auch ein Kinderregenschirm oder ein T-Shirt mit kindgerechten Motiven ist eine gute Idee. Ein Springseil, Seifenblasen oder eine Hörspielkassette nehmen nicht zu viel Platz in der Schultüte weg. Besonders schön ist auch ein Gutschein für einen gemeinsamen Ausflug, zum Beispiel ans Meer oder in den Zoo.

Geschenke mit Sinn
Da der Ernst des Lebens für Ihr Kind beginnt, können Sie auch die Geschenke darauf abstimmen. Sinnvolle Geschenke in einer Schultüte sind beispielsweise:

  • Wecker
  • Armbanduhr
  • Spiel zu Verkehrsregeln
  • Rätselbuch
  • Adress- oder Namensaufkleber
  • Lineal, Blei- und Buntstifte
  • Federtasche
  • Turnbeutel
  • Trinkflasche
  • Brustbeutel


Geschwistertüte?
In vielen Familien ist es Brauch, dass die Geschwister zur Einschulung des Kindes eine kleinere Geschwistertüte bekommen. Das kann Konflikte und Neid verhindern, generell ist dies aber natürlich kein Muss. Ein erster Schultag kann gut als Lehrstunde genutzt werden, um den Kindern zu erklären, dass jeder mal einen Ehrentag hat, an dem er mehr Beachtung erfährt als die anderen.