Psychologie - ein neuer Trend?

Der Weg zum Psychologen scheint vielen Menschen nicht mehr so schwer zu fallen. In der heutigen Gesellschaft hat sich die Psychologie immer mehr etabliert.


Wo man heutzutage auch hinschaut, überall ist sie anwesend – Psychologie hat sich scheinbar zu einem modernen, gesellschaftsfähigen und allseits beliebten Phänomen etabliert. In den Regalen von Bücherläden stapeln sich psychologische Ratgeber. Ganz egal ob Frauenzeitschriften oder Lifestylemagazine, überall findet man psychologische Tipps für ein erfülltes und zufriedenes Leben, Selbsterkenntnis inklusive. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurden diverse telefonische Seelsorge-Dienste eingerichtet. Dort nehmen Psychologen die Anrufe von Menschen mit Sorgen und Problemen entgegen und bieten den Hilfesuchenden psychologische Beratung am Telefon.

Hilfe, bin ich verrückt?
Woody Allen hat es in seinen Filmen längst vorgemacht und entsprechend gilt in den USA schon lange das Motto – Jeder hat seinen eigenen Psychologen! In Deutschland dagegen schrecken die meisten Menschen immer noch auf, wenn jemand aus dem Bekanntenkreis von seinen wöchentlichen Sitzungen beim "Seelenklempner" berichtet.

 

Unsere Gesellschaft ist stark von der Vorstellung geprägt, der Mensch müsse gut funktionieren und psychisch wie physisch stets kerngesund bleiben. Wenn aber jemand zusammenbricht, weil seine Firma Bankrott gemacht hat oder, weil er vom Partner verlassen wurde, gilt er sogleich als durchgeknallt oder absolut gestört. 

Psychologie  kann helfen
Doch Gefühle wie Wut, Trauer und Verzweiflung sind sicherlich niemandem fremd. Schließlich sind wir ja keine wandelnden intelligenten Roboter, sondern lebendige und äußerst verletzliche Wesen. Jeder hat im Leben mal Höhen und Tiefen. Gerade wenn die Probleme einem über den Kopf wachsen und das Leben komplett aus dem Ruder gerät, sollte man sich nicht scheuen den professionellen Rat eines Psychologen aufzusuchen. 

 

Freunde ersetzen nicht den Psychologen!
Natürlich kann man mit seinem Kummer auch zu seiner Familie oder zu Freunden gehen. Doch oft fehlt es im Bekannten- und Familienkreis an nötiger Distanz, um wirklich helfen zu können. Manchmal sind auch sie gerade der Auslöser für das Problem oder  der Konflikt ist derart heikel und peinlich für den Betroffenen, dass er mit keinem nahe stehenden Menschen darüber reden kann. Auch fällt es Freunden und Verwandten oft schwer, richtig zuzuhören. Ständig versucht Ihre Schwester oder Ihre beste Freundin, Ihr Problem für Sie zu lösen und zeigt nur Unverständnis und Empörung darüber, dass Sie den genialen und nur gut gemeinten Rat nicht befolgen.

 

Ein Psychologe ist distanzierter und wird Ihnen nie seine Meinung aufzwingen wollen. Im Gegenteil versucht er stets, Ihnen dabei zu helfen, herauszufinden, was gut für Sie ist. So lernen Sie, auf Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle zu achten und können einen besseren Einblick in Ihr Innenleben gewinnen.

 

Beim Psychologen sind Sie der Star!
Das Besondere ist dabei, dass Sie bei einer psychologischen Beratung mit all Ihren Sorgen und Problemen im Mittelpunkt stehen. Für viele ist gerade das eine wichtige und neuartige Erfahrung. Denn im alltäglichen Leben hören uns selten Menschen ernsthaft und interessiert zu. Oft versuchen wir auch unseren Kummer zu verbergen und verstellen uns, um anderen Menschen zu gefallen. Niemand will am Arbeitsplatz seine Schwächen zeigen oder im Familienkreis kundgeben, dass er völlig ausgebrannt und deprimiert ist.

Wenn wir uns aber niemandem anvertrauen können und unsere Probleme geheim halten, können wir schwerwiegenden Schaden nehmen und unter Umständen ernsthafte psychische Schäden davon tragen. Da ist es besser, man überwindet die gesellschaftlichen Klischees und wagt einen Besuch beim Psychologen. Entgegen aller Vorurteile wird man schnell feststellen, ob man diesen mag und sich verstanden fühlt. Andernfalls kann man ja jederzeit den Raum verlassen und sich einen neuen Seelendoktor suchen.

Betrachten Sie den Psychologen als jemanden, der Ihnen positiv gesonnen ist und Ihnen helfen will, wieder auf den richtigen Weg zu kommen. In der Beratung können Sie sich all Ihre Probleme endlich von der Seele reden, Ihre Gefühle und Gedanken reflektieren und so zu neuen Lösungen für Ihre Probleme finden. Zögern Sie daher nicht, bevor Sie vom Kummer aufgefressen werden.

Tun Sie es wie der berüchtigte amerikanische Komiker Woody Allen und holen Sie sich einen eigenen Seelendoktor, den Sie zur Not in den Wahnsinn treiben können!
Woody Allen: „Am Ende war mein armer Psychoanalytiker derart verzweifelt, dass er in seiner Praxis einen Stehimbiss aufgemacht hat.“