Pulswärmer selber nähen: Eine Anleitung

Einfache Pulswärmer selber nähen geht schnell, ist billig und man hat im Winter keine kalten Handgelenke mehr


Im Winter ist es sehr angenehm Pulswärmer zu tragen, damit die Handgelenke nicht kalt werden. Allerdings sind Pulswärmer, für den wenigen Stoff, der dafür benötigt wird, oft sehr teuer. Warum also nicht einmal Pulswärmer selber nähen. Vorteil ist, es geht sehr schnell, ist nicht teuer und man kann sie individuell gestalten. Pulswärmer selber nähen kann jeder. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Man braucht nur eine Nähmaschine, Faden und Stoff. Am besten geeignet ist dafür Bündchenstoff. Allerdings ist auch jeder andere Stretchstoff verwendbar. Stoffe ohne Stretch sind nicht empfehlenswert.

Zurechtschneiden des Pulswärmers

  • Zum Pulswärmer selber nähen muss man zuerst den Armumfang messen, damit die Stulpe zum Schluss auch passt. In der Anleitung wird mit dem Armumfang von 18 Zentimetern gearbeitet. Auf den Armumfang addiert man circa 3 Zentimeter Nahtzugabe. Außerdem muss man sich für eine Länge entscheiden. Normalerweise sind dies 20 Zentimeter. Bei diesem Beispiel also 23 Zentimeter mit Nahtzugabe.
  • Nun benötigt man den Stoff. Die Länge des Stoffes entspricht der Länge der Stulpe und die Breite des Stoffe entspricht dem doppelten Armumfang (für beiden Stulpen). In dem Beispiel brauchen wir einen Stoff, der 23 Zentimeter lang und 42 Zentimeter breit ist. Hat man diese Stück Stoff, teilt man es in der Mitte und man hat die beiden Stoffteile für die Stulpen.

Nähen und Verzieren des Pulswärmers

  • Zuerst säumt man die Ränder um, damit die Stulpen später nicht ausfransen. Dies geschieht indem man die Ränder umklappt und aufeinander näht. Anschließend muss man die Stulpen nur noch zusammen nähen. Dafür schlägt man die beiden Stulpenseiten übereinander, so dass die Nähte außen ist. Beim zusammen nähen werden zuerst die oberen drei Zentimeter genäht.
  • Dann wird abgesetzt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Ränder vernäht sind. Anschließend werden circa drei Zentimeter für das Daumenloch freigelassen und zum Schluss der Rest zusammen genäht. Jetzt schneidet man nur noch die überhängenden Fadenreste ab und fertig ist der Stulpen.
  • Zum Pulswärmer selber nähen gehört auch das verzieren, um einen individuellen Pulswärmer zu erhalten. Dies ist entweder mit Schleifen oder Knöpfen möglich. Außerdem kann man Pailletten oder Ziersteine auf die Stulpen auf nähen.