Querflöte lernen: Atemübungen und Fingertechnik

Durch Beachtung folgender Tipps und Tricks können Sie den Unanehmlichkeiten beim Querflötespielen entgehen


Die Querflöte ist ein sehr bekanntes Holzblasinstrument, schon im Mittelalter fanden die Menschen Gefallen am Spielen der Querflöte. Atemübungen und Fingertechniken beim Querflöte lernen sind die wichtigsten Vorraussetzungen für das unbeschwerte Musizieren.

 

 

Atemübungen und Fingertechnik zum Querflöte lernen

  • Zuerst sollten Sie auf Ihre Körperhaltung achten. Egal ob Sie im Stehen oder im Sitzen üben, Sie sollten Ihren Körper immer aufrecht halten. So vermeiden Sie Schäden am Rücken und Nacken.
  • Anschließend sollten Sie sich vor dem Spiel und der Atmung in Kombination mit dem Instrument folgenden Atemübungen zuwenden. Haben Sie dabei keine Hemmungen. Wenn Sie diese Atemübungen nicht beherrschen, könnte das Erlernen des Instrumentes für Sie erschwert werden.
  • Legen Sie sich auf einer geraden Fläche auf den Rücken. Versuchen Sie in den Bauch ein- und auszuatmen. Achten Sie zusätzlich darauf, dass sich Ihr Bauch auf und abbewegt, dies erreichen Sie durch das Ein- und Ausatmen durch den Mund. Bei dieser Übung sollten sie auf jeden Fall entspannt sein, sonst funktioniert sie nicht.
  • Die beschriebene Übung ist für die richtige Atmung in das Zwerchfell zuständig. Die regelmäßige Anwendung der Übung ist für einen Querflötenspieler sehr wichtig. Diese Übung kann später auch im Stehen und im Sitzen parallel zu anderen Tätigkeiten durchgeführt werden.

 

 

 

Prägen Sie sich die richtige Fingertechnik ein

  • Die Finger sollten beim Spielen der Querflöte locker und unverkrampft sein. Darüber hinaus sollten die Finger immer schon auf den Klappen oder unmittelbar drüber liegen, damit Sie technisch möglichst schnell spielen können. Somit entgehen Sie automatisch der Gefahr, technisch hinterher zu liegen und die Finger ungleichmäßig auf die Klappen aufzusetzen.
  • Die Hände und die Finger sollten im Allgemeinen gewölbt um das Instrument liegen. Um die Fingertechnik konstant auf dem Laufenden zu halten, sollten Sie notfalls Intervallübungen machen. Mit den Atemübungen und Fingertechnik können Sie ganz einfach Querflöte lernen.