Reden verfassen - Tipps

Es gibt zahlreiche Anlässe, zu denen Reden gehalten werden. Wer selbst Reden verfassen möchte, sollte einige wichtige Punkte beachten.


Die Rede ist der Höhepunkt zahlreicher festlicher Veranstaltungen. Sie wird in der Regel von jemandem gehalten, der sich durch besondere Verdienste oder Kenntnisse auszeichnet. Im Rahmen der Rede sollen wichtige Inhalte vermittelt und die Zuhörer zum ausgewählten Thema informiert werden. Der Anlass kann zum Beispiel eine Preisverleihung, ein Firmenjubiläum oder auch ein geschichtliches Ereignis sein. Wenn man Reden verfassen möchte, sollte man die Grundregeln der Rhetorik beachten.

 

Der Anfang der Rede

  • Die ersten Wörter einer Rede sind besonders wichtig - darüber sind sich Experten einig. Ähnlich wie bei einem literarischen Werk oder journalistischen Texten entscheiden die ersten Worte darüber, ob sich der Zuhörer für die Rede interessiert und öffnet oder nicht. Daher ist es wichtig, wenn man Reden verfassen will, die ersten Worte mit Bedacht zu wählen.

 

  • Sie müssen konkret, knapp und überraschend sein, damit der Zuhörer aufhorcht. Ein schlechter Einstieg wäre ein langatmige Begrüßung und eine Beschreibung der Veranstaltung, die den Rahmen der Rede bildet. Diese Informationen und die Begrüßung sind zwar notwendig, sollten jedoch nach einigen interessanten Eröffnungssätzen stehen.

Der Aufbau einer gelungenen Rede

  • Viele Menschen, die Reden verfassen, erarbeiten sich zuerst einen sogenannten Fahrplan. Man sollte zuerst ein Brainstorming durchführen und sämtliche Informationen sammeln, die in der Rede enthalten sein müssen.

 

  • Anschließend überlegt man, wie diese sinnvoll gegliedert werden können. Zu diesem Thema kann man keine verallgemeinernden Aussagen treffen, da die sinnvolle Gliederung sehr stark vom Inhalt der Rede abhängt.

 

  • Es ist wichtig, dass die Argumente oder erzählerischen Elemente in einem logischen Zusammenhang stehen, damit die Zuhörer den Ausführungen des Redners problemlos folgen können.

 

Sprachliche Besonderheiten

  • Auch in Bezug auf die konkrete sprachliche Umsetzung müssen diejenigen, die Reden verfassen, einiges beachten. Man sollte generell keine Schachtelsätze verwenden, sondern eher übersichtliche Hauptsätze.

 

  • Damit die Rede nicht eintönig wirkt, kann man rhetorische Fragen einbauen. Es ist ebenfalls empfehlenswert, die Verbletztstellung in langen Sätzen zu vermeiden - eher sollte das Verb am Beginn des Satzes stehen, damit der Zuhörer sogleich den Sinn erfassen können.

 

  • Wenn man diese Hinweise beachtet, ist es nicht schwierig, eine interessante und abwechslungsreiche Rede zu verfassen.