Rezept für Cola Huhn - Kochen für Experimentierfreudige

Ein Rezept für Cola Huhn ist eine hervorragende Idee, um seine Gäste mit einer gewagten Kochidee zu überraschen.


Es mag auf den ersten Blick ein wenig verrückt klingen: ein Rezept für Cola Huhn. Der wer die ungewöhnliche Kochidee schon einmal probiert hat, wird begeistert vom Geschmack sein. Prinzipiell ist die Mischung sehr einfach. Alles was man braucht ist ein Huhn, Cola, Reis und einige Gewürze.

Hier die Zutaten auf einen Blick

  • ein Huhn
    eine Knolle Ingwer
    eine Tasse Sojasauce
    eine Knoblauchzehe
    ein Liter Cola
    eine Stange Lauch
    Reis
    vier Chilischoten
    Essig
    Öl
    Saucenbinder
    Salz und Pfeffer

Ein Rezept für Cola Huhn - so geht es

  • Als erstes sollte man sich bei der Zubereitung an das Huhn machen. Im rohen Zustand sollte man es in einem Topf mit Ingwer und Knoblauch anrichten und zusätzlich eine Tasse Sojasauce beigeben. Bereits jetzt wird auch die Cola benötigt. Man gibt sie einfach dem Huhn hinzu bis dieses vollständig bedeckt ist.
  • Ein Liter Cola sollte dafür in der Regel ausreichen. Nun dreht man die Temperatur des Ofens hinauf und lässt das Huhn im Cola-Soja-Gemisch kochen. Sobald es einmal aufgekoch ist kann man die Hitze wieder herunterstellen und es für ca. eine Dreiviertelstunde bei moderater Hitze köcheln lassen. Nicht zu vergessen ist es, den Deckel auf den Topf zu machen, damit die Cola nicht gänzlich verdunstet.


Nächste Schritte beim Rezept für Cola Huhn

  • Während das Huhn nun in aller Ruhe köchelt, kann man sich an die Beilage machen. Sehr gut zu einem Rezept für Cola Huhn passt Reis mit Lauch. Hierfür sollte man den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Den Reis gibt man wie gewöhnlich in einen Topf und lässt ihn etwa 20 Minuten kochen, bis er gut aufgequollen ist.
  • Anschließend mischt man den Lauch unter. Dazu kann mein eine Chilisauce vorbereiten, für welche man neben den Schoten auch Essig, Öl, Salz und Pfeffer braucht. Die Chilis werden in möglichst kleine Stücke gehackt und dann mit den anderen Zutaten (jeweils ein Esslöffel Öl und Essig) vermischt.
  • Man schmeckt das Resultat mit Salz und Pfeffer hat und hat eine ausgezeichnete Würzmischung, die man nachher auf das Huhn geben kann. Wenn das Huhn fertigt gekocht ist, fügt man der entstandenen Colasauße noch etwas Saucenbinder hinzu, um alles etwas dickflüssiger zu machen.
  • Nun kann man das Hühnchen in kleine Stücke teilen und die Knochen entfernen, um ein würziges Ragout zu erhalten. Hinzu kommt anschließend der Reis. Die Würzmischung kann jeder je nach Bedarf selber auf seinen Teller geben.