Rezept für die Eismaschine

Kommen Sie gut gekühlt durch den Sommer mit einem selbstgemachten Eis. Das perfekte Rezept für die Eismaschine gibt es nicht, doch es gibt ganz viele Varianten und Tipps und Tricks, damit die kühle Erfrischung gelingt.


Bei der eigenen Herstellung von Eis sollte man auf die Hygiene großen Wert legen. Die Teile der Eismaschine sollte vor und nach der Herstellung anständig gesäubert werden. Das Rezept für die Eismaschine ist ganz einfach und gelingt immer.

Das Grundrezept für das Speiseeis
Das Rezept für die Eismaschine ist sehr einfach. Die folgenden Zutaten sollten kalt sein, damit das Eis gelingt.

  • 30 Gramm Zucker
  • 1/8 Liter Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Vanillezucker
  • Spritzer Zitronensaft

Die Zutaten füllen Sie einfach in die Eismaschine und lassen diese dann mindestens eine Stunde laufen. Anschließend kann man das cremige Eis genießen.

Die Eisvarianten
Das Rezept für die Eismaschine ist das Grundrezept. Dieses kann man nach Belieben erweitern.
Für Eierlikör-Eis muss man ein Eigelb mit 30 Gramm Zucker verrühren. Eiweiß (1 Stück) mit einer Prise Salz steif schlagen. Anschließend Eigelb, Schnee, ¼ Milch und nochmals 30 Gramm Zucker unterheben. Die Masse in die Eismaschine füllen und langsam zirka 25 Gramm Marsala einfließen lassen. Das Eis jetzt gut durchkühlen lassen.

Der Klassiker: das Erdbeereis
Für das Rezept für die Eismaschine benötigt man die folgenden Zutaten. 200 Gramm Erdbeeren, 70 Gramm Zucker, 1 Eigelb, 175 Milliliter Milch, 50 Gramm Sahne. Die Erdbeeren pürieren und durch ein Haarsieb streichen. Anschließend mit Milch, Zucker und Eigelb vermischen. Die Sahne steif schlagen und dann unterheben. Die Mischung dann in der Eismaschine rühren lassen.

Walnuss – Eis in der Eismaschine
Für dieses Rezept für die Eismaschine benötigt man 100 Gramm Walnüsse, 150 Milliliter Wasser, 70 Gramm Zucker, 3 Eigelbe, 200 Milliliter Milch, 200 Gramm Sahne, 3 Esslöffel Ahornsirup. Kleingehackte Walnüsse mit dem Wasser und etwas Zucker kurz köcheln lassen. Eigelb und die restlichen Zutaten (ausgenommen Sahne) über dem Wasserbad rühren. Die Sahne steif schlagen und alle Zutaten jetzt zusammengeben und mit Sirup abschmecken. Die Mischung dann nur mehr in die Eismaschine und genießen.

Wichtige Hinweise zu der Herstellung
Das richtige Rezept für die Eismaschine ist wichtig, jedoch muss man auch einige Tipps beachten. Meist besteht die Eismaschine aus einem Kühlbehälter. Dieser muss vor der Herstellung kühl gestellt werden. Am besten man stellt den Kübel zirka einen Tag vor der Produktion kalt, damit das Eis gelingt.
Flüssige oder halb aufgetaute Eiscreme niemals wieder einfrieren. Hier besteht große Salmonellengefahr. Damit das Eis auch gefriert, muss die Eismaschine mindesten -18 Grad erreichen. Die verwendeten Zutaten sollten immer kalt sein.
Das selbstgemachte Eis ist etwas aufwändiger als die gekaufte Variante, jedoch kann man das Eis nach seinen eigenen Vorstellungen herstellen und vor allem ist es für Diabetiker eine optimale Lösung.