Rezept für Schweinebraten mit Kruste

Mit dem passenden Rezept für Schweinebraten mit Kruste kann man sich selbst, seine Familie und Gäste immer wieder aufs Neue überraschen.


Als besonderes Essen an Sonn- und Feiertagen oder wenn man mal Besuch zum Essen hat, eignet sich Schweinebraten sehr gut. Doch vor allem im Winter bekommt man diesen Braten sehr oft aufgetischt, sodass man ihn irgendwann nicht mehr essen mag. Mit einem Rezept für Schweinebraten mit Kruste kann man sich selbst und seinen Gästen mal etwas anderes zaubern.

 

Rezept für Schweinebraten mit Kruste und Apfel-Ingwer-Soße

  • Für dieses Rezept für Schweinebraten mit Kruste benötigt man 1500 Gramm Schweinebraten mit Schwarte, vier Knoblauchzehen, vier Zwiebeln und zwei Äpfel. Des Weiteren werden auch vier Esslöffel Öl, 150 Milliliter Weißwein, 30 Gramm Ingwer und 200 Milliliter Brühe benötigt. Der Backofen sollte auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden.

 

  • Nun wird die Schwarte des Bratens mit einem Messer mehrfach eingeschnitten, sodass man Würfel erhält. Anschließend wird das Fleisch gesalzen und gepfeffert und in zwei Esslöffeln Öl von allen Seiten angebraten.

 

  • Dann wird das Fleisch in eine Fettpfanne des Ofens gegeben und die geachtelten Zwiebeln werden in dem Sud des Fleisches und dem restlichen Öl angebraten. Nachdem die angebratenen Zwiebeln rund um das Fleisch verteilt wurden, kann dieses in den Ofen geschoben werden, wo es insgesamt 90 Minuten verweilen muss.

 

  • Nach 40 Minuten werden die gehackten Knoblauchzehen, die gewürfelten Äpfel und der gewürfelte Ingwer hinzugefügt. Nach etwa fünf Minuten wird dann mit Brühe und Weißwein abgelöscht.

 

  • Sind die 90 Minuten vorbei, kann das Fleisch aus dem Sud genommen und mit Alufolie umwickelt werden, damit es warm bleibt. Der Sud selbst wird nun durch ein Sieb gegossen, um ausschließlich die Flüssigkeit aufzufangen, die anschließend in der Pfanne etwas einkochen muss und dann hervorragend als Soße zum Krustenbraten gereicht werden kann.

 

Rezept für Schweinebraten mit Kruste – Schweinebraten mit Kräuter-Senf-Kruste

  • Wer den Braten nicht immer nach dem gleichen Rezept für Schweinebraten mit Kruste zubereiten möchte, kann sich an einer Kräuter-Senf-Kruste versuchen. Für diesen Braten benötigt man 1,5 Kilogramm Schinkenbraten vom Schwein, zwei Knoblauchzehen, ein Bund Petersilie, 125 Milliliter Öl, zwei Esslöffel Honig, zwei Esslöffel Obstessig und vier Esslöffel scharfen Senf.

 

  • Um eine Kräuterkruste herzustellen, dürfen Kräuter natürlich nicht fehlen. Daher werden zusätzlich je ein Esslöffel getrockneter Thymian, getrockneter Majoran und getrockneter Rosmarin benötigt.

 

  • Zum Würzen benötigt man außerdem Salz und Pfeffer. Das Fleisch wird nun in einen Bräter gelegt und mit den Gewürzen eingerieben. Anschließend werden etwa sechs Esslöffel Wasser in den Bräter gegeben, bevor dieser in den kalten Ofen gestellt wird.

 

  • Erst wenn der Bräter mitsamt Fleisch im Ofen steht, kann man die Temperatur auf 180 Grad Celsius Heißluft stellen. Während das Fleisch bereits im Ofen ist, mischt man das Öl mit den getrockneten Kräutern und der zerhackten Petersilie.

 

  • Anschließend werden dieser Mischung noch Senf, zerdrückte Knoblauchzehen und Honig hinzugefügt, sodass eine Paste entsteht. Wenn das Fleisch 60 Minuten im Ofen war, wird es dünn mit dieser Paste bestrichen.

 

  • Nach 15 Minuten wird dann der Rest der Paste auf das Fleisch gegeben. Nun muss das Fleisch nur noch weitere zehn bis 15 Minuten im Ofen bleiben, bevor man es genießen kann.