Rezepte für Gazpacho als Suppe

Die kalte spanische Gazpacho Suppe ist mittlerweile auch in unseren Breiten zu einer erfrischenden Leckerei an heißen Tagen geworden


Die Gazpacho Suppe ist eine spanische Spezialität aus ungekochtem Gemüse und stammt aus Andalusien. Die Hauptzutaten der originalen Suppe sind Brot, Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Gurken, Knoblauch, Essig, Olivenöl, Salz und Wasser. Die Konsistenz der stets kalt servierten Suppe kann variieren von dünn bis sämig. Im Ursprung geht die Gazpacho Suppe auf die Mauren zurück, welche die Zutaten Brot, Gurken, Knoblauch, Essig, Olivenöl und Salz im Mörser zerrieben und danach mit Wasser aufgegossen haben. In unseren Breiten wird die spanische Spezialität auf verschiedenste Arten zubereitet, häufig sogar ohne die Grundzutat Knoblauch. Nachstehend zwei interessante Variationsmöglichkeiten:

Die Gazpacho Suppe auf exotische Art für sechs Personen

  • Zutaten: 8 rote Paprikaschoten, 12 Tomaten, 2 Salatgurken, 1 Zwiebel, 1 Liter Saft oder Püree aus der Passionsfrucht, Chili-Sauce, Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl.
  • Paprika vierteln und bei großer Hitze so lange grillen, bis die Haut Blasen wirft und sich dunkel verfärbt. Tomaten häuten und entkernen, Zwiebel schneiden und Gurken schälen. Das Gemüse in Würfel schneiden und mit dem Saft oder Püree der Passionsfrucht im Mixer zu einer Suppe verarbeiten.
  • Mit Salz, Pfeffer, Zucker und der Chili-Sauce abschmecken, danach mit einem Schuss Olivenöl verfeinert. Suppe in den Kühlschrank stellen und kalt servieren.

Die Gazpacho Suppe in rot für vier Personen

  • Zutaten: 500 g frische Rote Bete, 1 Salatgurke, 1 rote Paprikaschote, 1 Schalotte, 1 Zitrone, 1 Msp. Ingwerpulver, 1 Msp. Muskat, Salz, Zucker, Olivenöl
  • Rote Bete 30 Minuten lang in der Schale kochen und abkühlen lassen, danach schälen und klein schneiden. Schalotte und Gurke schälen und, ebenso wie die entkernte Paprikaschote, klein schneiden. Zitrone waschen, Schale abreiben und Saft auspressen.
  • Gemüse in den Mixer geben und zusammen mit einem Schuss Olivenöl, dem Zitronensaft und Wasser pürieren, danach mit der Zitronenschale abschmecken und mit Ingwer und Muskat verfeinern. Suppe in den Kühlschrank stellen und kalt servieren.
  • Die Gazpacho-Suppe kann anstatt in Tellern auch in edlen, vorgekühlten Gläsern auf den Tisch kommen, dekoriert mit Apfel- oder Birnenscheiben, oder bestreut mit Dille oder auch Schnittlauch. Dazu gereicht werden häufig geröstetes Weißbrot und Ziegenfrischkäse.