Rezepte für Türkisches Gebäck

Rezepte für Türkisches Gebäck werden immer beliebter - gefüllte Teigtaschen sind schnell gemacht


 

Es gibt viele Rezepte für Türkisches Gebäck, doch Pogaca - also gefüllte Teigtaschen - sind der unbestrittene Klassiker. Aber warum immer nur auswärts essen? Überzeugen Sie sich selbst, wie einfach diese türkische Delikatesse zuzubereiten ist.

 

Am Anfang ist der Teig

  • Für den Pogacateig geben Sie zunächst ein Kilo Mehl in eine große Schüssel und drücken mit einem Löffel eine Mulde in die Mitte. Dann erwärmen Sie eine Tasse Milch, bis diese lauwarm ist und geben einen Hefewürfel dazu.

 

  • Die Milch-Hefe-Mischung wird dann gemeinsam mit einer Tasse Öl, zwei Eiweißen (Bewahren Sie die Eigelbe auf!), einer halben Tasse Wasser, 250 Gramm Quark, einem Esslöffel Zucker und zwei Esslöffeln Salz in die Mehlmulde gegeben. Nun kneten Sie den Teig, bis er geschmeidig ist und lassen in etwa eine halbe Stunde abgedeckt an einem warmen Ort ruhen.

 

Welche Füllung bevorzugen Sie?

  • Rezepte für Türkisches Gebäck beinhalten in der herzhaften Variante sehr oft Schafskäse, Spinat oder Hackfleisch. Essen Sie am liebsten Käse, dann zerbröseln Sie nun 250 Gramm Schafskäse und vermischen diesen mit einem gehackten Bund Petersilie.

 

  • Möglich ist auch, die Hälfte des Schafskäses durch Spinat zu ersetzen. Oder aber sie bevorzugen die Variante mit Fleisch - dazu braten sie etwa 350 Gramm Hackfleisch mit einer kleinen Zwiebel an. Knoblauch passt übrigens zu allen Varianten.

 

Letzte Schritte zum Genuss

  • Ist der Teig nach 30 Minuten aufgegangen, kneten Sie ihn nochmals durch. Dann formen sie ihn in kleine tischtennisballgroße Kugeln, die Sie anschließend mit dem Nudelholz flach rollen. Nun können Sie die Füllung auf die Teigstücke geben, die sie danach halbmondförmig zusammenrollen und auf ein Backblech geben.

 

  • Nun fehlt nur noch eins: Nehmen sie die beiden übrig gebliebenen Eigelbe, vermischen Sie diese mit einem halben Teelöffel Öl und bepinseln Sie die Teigtaschen damit. Anschließend können die Pogaca für etwa 25 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen.

 

  • Vor dem Servieren lassen sie die Pogaca am besten ein paar Minuten ruhen. Dazu passt - und das gilt für nahezu alle Rezepte für Türkisches Gebäck - hervorragend das türkische Nationalgetränk Ayran. Guten Appetit!