Rheinkies im Garten - Gestaltungstipps

Rheinkies im Garten sieht nicht nur wunderschön aus, er lässt sich auch hervorragend zur Gartengestaltung nutzen.


Bunter Rheinkies ist in vielen Bereichen des Gartens einsetzbar und setzt nicht nur optisch die richtigen Akzente. Mit Kies lassen sich verschiedene Bereiche im Garten räumlich und optisch trennen.

Dekorationsideen in unbegrenzter Vielfalt
Ob man den Teichboden damit füllt, einen Gehweg damit gestaltet, eine Mauer errichtet oder Beete einfasst – die Einsatzmöglichkeiten von Rheinkies im Garten sind nahezu unbegrenzt. Brunnen, Bachläufe, Vogeltränken oder Gewächshäuser: sie alle lassen sich mit Rheinkies optisch aufpeppen.
Topaktuell und beliebt sind heute besonders Dekoration aus einer Kombination von Stein und Stahl. Mauern oder Brunneneinfassungen sehen so nicht nur fantastisch aus, man schlägt mit ihrer Errichtung auch gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe.

Schlagen Sie mehrere Fliegen mit einer Klappe
Das weitestgehend rein natürliche Material passt ausgezeichnet in einen biologisch ausgerichteten Bauerngarten. Die Haltbarkeit der Mauer wird nicht durch eine Zementierung erreicht, denn die durchlässige Halterung aus Stahl, die wie ein Gerüst funktioniert, hält alle Steine in ihrer korrekten Lage. Auch Hochbeete oder ein Hochteich sehen mit bunten Natursteinen wie Rheinkies besonders attraktiv aus. Sie bilden allein durch ihre erhöhte Lage einen wunderbaren Blickfang im Garten.
Rheinkies eignet sich zum Bau einer Säule als Standort für dekorative Elemente wie Blumentöpfe oder kreative Töpferwaren. Hier sind der Phantasie quasi keine Grenzen gesetzt. Auch Steintröge oder Säulen lassen sich mit Kies gestalten. Viele Flächen im Garten sehen mit Kies wunderschön aus und können so ganz einfach optisch getrennt werden. Zum Anlegen eines Steinbeetes sollte zunächst Mulch-Folie unter die Erde gelegt werden. Auch für einen Kiesweg im Bauerngarten bietet es sich an, Vlies unterzulegen. So graben sich die Steine nicht so leicht in den Boden ein und Unkraut wächst auch weniger schnell dazwischen. In ihrer Haltbarkeit stehen Kiesmauern gemauerten Säulen oder Einfassungen in nichts nach, sondern bereichern unser ästhetisches Empfinden, indem sie sich harmonisch in die natürliche Umgebung eingliedern. Der Kontrast zwischen Stein und Stahl macht dabei einen wesentlichen Teil ihrer Schönheit aus.

Pflege der Steine
Die hübschen, abgerundeten Steine sind nahezu pflegeleicht. Sollten sich einmal zu viele Moose darauf gebildet haben und Absprühen nicht mehr ausreichen, kann man ihnen noch mit einem Grünbelagentferner zu Leibe rücken. Dann sehen die Kieselsteine wieder so aus, als hätte man sie gerade aus dem Flussbett entnommen.