Richtig waschen und Geld sparen

Richtig waschen ist gar nicht so schwer und man kann mit einfachen Tricks und Kniffen eine Menge Geld einsparen. Wir erklären wie.


Generell waschen die Deutschen zu viel. Dabei ist das sowohl für die Kleidung als auch für die Umwelt nicht gerade sinnvoll – Schließlich leiden die Fasern bei jedem Waschgang. Wir verrraten Ihnen ein paar einfache aber effektive Tipps, wie sie richtig waschen und dabei Umwelt und Geldbeutel schonen. Zigarettenrauch und andere unangenehme Gerüche zum Beispiel bekommt man genauso effektiv durch Auslüften heraus. Unhygienisch wird es erst, wenn man denkt, tiefsitzender Schweißgeruch würde sich so ebenfalls verflüchtigen.

Richtig waschen mit der richtigen Dosierung
Man sollte grundsätzlich immer nur soviel Waschpulver nehmen wie auf der Dosieranleitung vermerkt ist. Alles andere ist Verschwendung – und nicht einmal sonderlich sinnvoll – die Wäsche wird dadurch auch nicht sauberer. Übrigens: Waschpulver ist umweltfreundlicher als flüssiges Waschmittel.
Auch sollte man die Waschmaschine immer wirklich vollmachen – aber auch nicht zu voll, da dann die Wäsche zu stark knittert – und Bügeln ist wahrscheinlich nicht gerade Ihr Hobby, oder? Als Orientierung: Etwa eine Handbreit sollte auf den Wäscheberg noch hereinpassen.
 Effektiv bügeln
Es soll ja immer noch Hausfrauen geben, die genügend Zeit haben, jedes Bettlaken und jede Unterhose zu bügeln. Das muss nicht sein. Setzen Sie Prioritäten: Was muss unbedingt gebügelt werden? Dazu gehören meist Oberhemden und Blusen. Hilfreich kann es auch sein, Geschirrhandtücher zu bügeln. Das scheint zwar auf den ersten Blick wie reine Zeitverschwendung. Durch die glatte Oberfläche lässt es sich aber viel besser mit ihnen abtrocknen als im knitterigen Zustand.

Bügeltricks und -kniffe
Statt eine extra Bügelhilfe zu kaufen, reicht es auch, einfach Wasser in eine Sprühflasche zu füllen – es hat in etwa den gleichen Effekt. Und da Sie ja wahrscheinlich ein Dampfbügeleisen haben, können Sie auf jede Bügelhilfe verzichten. Es haben sich Rostflecken auf dem Bügeleisen gebildet? Da hilft nur eins. Kaufen Sie ein neues – die Rostflecken bekommen Sie entweder nur sehr schwer oder gar nicht aus Ihrer Kleidung.
Sie haben kein Bügeleisen zur Hand? Hängen Sie das Hemd nach dem Duschen doch ins feuchtwarme Badezimmer. Es entknittert dann von ganz alleine. Alternativ können Sie die knittrigen Stellen auch einfach anföhnen und glatt streichen.