Richtige Haarpflege: So wird Ihr Haar strahlend schön

Gesundes glänzendes Haar fällt auf und wertet jeden Menschen optisch auf. Doch für die richtige Haarpflege müssen einige Dinge beachtet werden.


Für die richtige Haarpflege gibt es viele Fallstricke zu beachten. Denn schon beim Kämmen und Haarewaschen kann man einiges falsch machen. Dass man die Haare nicht täglich waschen sollte, ist bekannt. Dadurch wird nämlich Ihr Haar und Ihre Kopfhaut spröde und die natürliche Schutzschicht zerstört. Gerade Menschen mit trockenen Haaren sollten deshalb höchstens jeden zweiten Tag, eher nur zweimal die Woche, waschen.

So kämmen Sie richtig
Vor dem Haarewaschen sollten Sie sich die Haare kämmen, um Haarsprayreste zu entfernen. Außerdem lässt sich Ihr Schopf später so leichter stylen. Kämmen Sie Ihr Haar jedoch nicht zu oft. Das regt die Talgproduktion der Haare an und sie sind schneller fettig.

Das richtige Shampoo und seine Dosierung
Stimmen Sie Ihr Shampoo auf Ihren Haartyp ab. Wer sehr stark fettendes Haar hat, sollte ein möglichst mildes Shampoo, zum Beispiel für Babys verwenden. Außerdem sollte das Shampoo pH-neutral sein. Wussten Sie, dass die meisten Menschen viel zu viel Shampoo verwenden? Dabei hilft viel hier nicht viel. Versuchen Sie weniger zu verwenden und es nur in die Kopfhaut einzumassieren. Lassen Sie die Spitzen außen vor, sie erhalten während des Waschens genug vom Shampoo. Auch bei sehr fettigem Haar reicht einmal Waschen übrigens völlig aus. Sie haben das Gefühl Ihr Haar braucht Feuchtigkeit? Babyöl oder Olivenöl hilft nicht, da es nicht in die Haarstruktur gelangen. Ihre Haare sehen danach nur fettig aus. Verwenden Sie stattdessen Haarkuren für trockene Haare. Spülen Sie das Haar nach dem Shampoonieren immer sehr gründlich aus. Shampooreste im Haar lassen es schlapp aussehen. Das Wasser sollte lauwarm sein, ansonsten schaden Sie Ihrer Haarstruktur.

Haarschonendes Trocknen
Rubbeln Sie die Haare nach dem Waschen nicht, sondern wringen Sie sie nur aus, wickeln Sie sie dann in ein Handtuch. Fönen schadet der Haarstruktur ebenfalls, verzichten Sie also wenn möglich darauf. Ansonsten fönen Sie möglichst kalt und halten den Fön weit vom Kopf entfernt.

Im Sommer und Winter extra Pflege
Sonnenschein trocknet die Haare extrem aus, die Pigmente gehen verloren. Schwimmen trocknet Ihre Mähne zusätzlich aus. Hüte schützen vor zu viel Sonne. Verwenden Sie außerdem feuchtigkeitsregulierende Shampoos und Conditioner. Auch der Winter belastet die Haare sehr. Sie sind durch die trockene Heizungsluft besonders splissanfällig. Gönnen Sie sich nun öfter Haarmasken und Haarpackungen, die Ihren Haaren einen natürlichen Schutzfilm bieten. Blonde Haare sind im Winter etwas dunkler als im Sommer. Wer sein blondes Haar auch im Winter erstrahlen lassen will, mischt einfach den Saft einer Zitrone mit etwas Wasser und gibt es in die Haare. Kurz einwirken, ausspülen – schon sind die Haare strahlend blond. Bei dunkleren Haartönen geben Sie einfach eine Tasse Espresso in die Haare.

Durch die richtige Haarpflege bekommen auch Sie so schönes Haar wie die Stars aus dem Fernsehen.