Rindfleisch richtig braten: So bleibt Ihr Fleisch saftig

Rindfleisch richtig braten kann manchmal zu einer großen Herausforderung werden, aber mit dem richtigen Rezept geht ganz einfach.


Rindfleisch richtig braten ist gar nicht so einfach, denn es kann schnell trocken und zäh werden. Aber gerade en den Feiertagen passt ein richtig schönes saftigen Stück Rindfleisch besonders gut als Hauptakteur in einer schönen Speise.
Die Zutaten für einen Rinderbraten

  • Für einen saftigen Rinderbraten benötigen Sie Rinderfilet. Das sollte so etwa ein Kilogramm schwer sein; falls Sie mehr als vier Personen sind, können es gern auch 1,5 Kilogramm sein. 
  • Außerdem brauchen Sie noch drei Esslöffel Öl, etwas Salz und Pfeffer, einen halben Teelöffel Thymian, ein Kilogramm Brokkoli, etwas geriebene Muskatnuss und 200 Gramm Creme Fraiche. Der Brokkoli dient hierbei gleich als Beilage zum Rindfleisch.

Rindfleisch richtig braten kann so einfach sein

  • Zuerst müssen Sie das Rinderfilet waschen und dann mit einem Küchentuch gut trocken tupfen. Geben Sie das Öl in eine kleine Schüssel und verrühren es mit dem Thymian und etwas Pfeffer. Reiben Sie damit nun das Fleisch von allen Seiten ein.
  • Stellen Sie das Rinderfilet für ungefähr eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Marinade einziehen kann. Decken Sie dabei aber das Fleisch ab. Der Backofen wird auf 220 Grad vorgeheizt.
  • Jetzt geht es darum, das Rindfleisch richtig zu braten. Dafür legen Sie es in einen Bräter und braten es von allen Seiten scharf an. Bei etwas geringerer Hitze nun noch für weitere fünf Minuten braten.
  • Erst jetzt sollten Sie das Rindfleisch mit Salz würzen. Stellen Sie den Bräter jetzt noch für zehn Minuten in den Backofen. Nehmen Sie es anschließend aus dem Herd und wickeln es für weitere zehn Minuten in Alufolie ein, damit es ruhen kann.
  • In den Bratensud geben Sie nun das Creme Fraiche und würzen alles mit Salz und Pfeffer. Lassen Sie den Sud kräftig aufkochen. 

Brokkoli als Beilage zubereiten

  • In der Zwischenzeit, in der das Rindfleisch im Kühlschrank steht, zerteilen Sie den Brokkoli in kleine Röschen und spülen ihn unter fließendem Wasser ab. Die Brokkolistiele können Sie, wenn Sie mögen, in kleine Würfel schneiden.
  • Bringen Sie Wasser mit Salz zum Kochen und würzen es mit Muskatnuss. Darin werden nun die gewürfelten Stiele gedünstet und dann die Brokkoliröschen hinzugegeben. Das Ganze für etwa zehn Minuten garen lassen.
  • Schneiden Sie das Rindfleisch in Scheiben und richten es auf einer Platte an. Um das Fleisch legen Sie den Brokkoli und geben die Soße darüber. Rindfleisch richtig braten muss also nicht immer schwierig sein.