Ringelblumensalbe selber herstellen: Anleitung

Ringelblumensalbe selber herstellen ist nicht schwer und findet ihrer vielfältigen Heilwirkungen wegen ein breites Anwendungsspektrum


Die Ringelblume, auch Goldblume, Regenblume, Ringelrose oder Studentenblume genannt, gehört zu den ältesten Heilpflanzen und ist praktisch überall in den gemäßigten Breiten heimisch. Sie lindert besonders Hautleiden und dient der allgemeinen Hautpflege. Aber auch gegen Entzündungen aller Art ist sie wirksam.

 

Da die Ringelblume direkt vor unserer Haustüre wächst, liegt es nahe, selbst Ringelblumensalbe herzustellen

  • Aufgrund vieler Aufzeichnungen über die Herstellung gibt es auch viele Zubereitungsvarianten. Die traditionelle Weise, um Ringelblumensalbe selber herstellen zu können, ist diejenige mit Schweinefett. Je nach gewünschter Menge an Ringelblumensalbe, erhitzt man gutes Schweinefett in einer großen Pfanne und gibt die kleingeschnittenen Blätter, Blüten und Stengel der Ringelblume hinzu.

 

  • Es wird soviel Schweinefett benötigt, bis die Konsistenz einer Salbe erreicht ist. Während eines kurzen Aufkochens wird die Masse gut verrührt, von der Herdstelle genommen und zugedeckt über Nacht zum Abkühlen ruhen gelassen. Am nächsten Tag wird das Ganze nochmals kurz erhitzt und dann durch ein sauberes Leinentuch passiert, wobei die übriggebliebenen Pflanzenteile ausgepresst werden, und dann in geeignete Gefäße abgefüllt.

 

  • Alternativ zu Schweinefett kann man auch Schweineschmalz aus dem Supermarkt nehmen.Vielfach eignen sich auch hochwertige Speiseöle als guter Schweinefettersatz. Will man auf einfachere Weise Ringelblumensalbe selber herstellen, genügt es auch, eine entsprechende Menge kleingeschnittener Ringelblumen mit kochendem Wasser zu übergießen, die Masse auskühlen zu lassen und in eine neutrale Hautcreme einzurühren.

 

  • Die so gewonnene Salbe ist aber nicht länger haltbar, weshalb sich die Zubereitung kleinerer Mengen empfiehlt. Eine aufwendigere Variante ist die Hinzufügung von Bienenwachs und Ringelblumenessenz. Nach ungefähr sechs Wochen Aufbewahrung an einem warmen Ort, kann die fertige Salbe abgefüllt werden und ist dann sehr lange haltbar.

 

Die Auswahl der Pflanzen ist wichtig

  • Möchte man Ringelblumensalbe selber herstellen, sollte man frische Pflanzen auswählen, die abseits verschmutzter Straßen oder Industrieanlagen wachsen. Damit die Blumen auch ihre volle Heilwirkung entfalten können, sollten sie ebenfalls an einem sonnigen Tag, möglichst vor 11 Uhr gepflückt werden, wenn die Blüten noch ganz geöffnet sind. Sinnvoll ist es auch, beim Sammeln Maß zu halten. Zu viel Ringelblumen lassen sich aber trocknen und können später als Tee zubereitet werden.