Rollenspiele im Bett - Wenn der Postmann klingelt

Der Handwerker oder die Krankenschwester, die Herrin und der Sklave, die Lehrerin oder der Postbote - Rollenspiele im Bett gibt es genügend! Um Ihrer Beziehung auch im Bett einen neuen Kick zu geben, können Sie hier Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Eines sollte bei Rollenspielen im Bett von Anfang an klar sein: Der andere ist auf gar keinen Fall nur ein Spielzeug für Ihre Fantasien. Bei Rollenspielen müssen alle Beteiligten gleichberechtigt agieren. Was auch immer Sie vorhaben, es muss der ausdrückliche Wunsch beider sein. Nur dann bringt das Spiel richtig Spaß und Befriedigung. Egal ob mit Verkleidung oder ohne, ob mit „Drehbuch“ und luxuriöser Ausstattung - lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf.

“9 1/2 Wochen”

  • Holen Sie sich erotische Ideen aus Filmklassikern. Sie kennen die Szene aus „Basic Instinct“, in der Sharon Stone dem ermittelnden Polizisten einen Blick auf ihre geöffneten Schenkel gestattet? Oder die, in der Tom Cruise in "Eyes Wide Shut" eine Massenorgie von maskierten Männern und Frauen besucht? Spätestens seit sich Kim Basinger in „9 1/2 Wochen“ mit Erdbeeren und Schlagsahne verführen ließ, weiß man, welch erotisierende Wirkung Lebensmittel haben können.
  • Drehen Sie diese Sequenzen nach Ihrem Geschmack einfach einmal nach. Natürlich müssen Sie sich nicht streng an ein vorgegebenes Drehbuch halten. Je nach Lust und Liebe können Sie auch direkt in die Rolle des jeweiligen Filmstars schlüpfen. Das eigene Kopfkino erlaubt so ziemlich alles. Und wer wäre schon nicht mal gern „In Bed with Madonna“?!

Der Gärtner, der Handwerker oder der Postbote

  • Die Plots für diese Rollenspiele sind einfach, aber nicht weniger wirkungsvoll. Es bedarf keiner opulenten Ausstaffierung oder Kostümierung. Mehr als einer scharfen Latzhose braucht es nicht. Pikante Details wie ein loser Träger oder ein offener Hosenstall bringen Sie schnell in Stimmung.
  • Ebenso klassisch wie beliebt ist die „nicht bezahlte Rechnung“, die der Handwerker an der Tür einfordert und entsprechend entlohnt wird. Oder der Gärtner, der Naturbursche, der es am liebsten in freier Natur tut und der unter der Latzhose natürlich nichts anhaben sollte. Alle Rollen funktionieren selbstverständlich auch jeweils umgekehrt - je nachdem, wer den dominanten Part übernehmen möchte.

Die Nachtschwester, die Sekretärin oder die Dozentin

  • Äußerst prickelnde Rollenspiele im Bett können auch die sogenannten „Untergebenen-Nummern“ sein. Je unschuldiger sich Ihr Gegenüber gibt, desto besser. Je stärker Sie den Chef oder die Chefin heraushängen lassen, um so erregender.
  • Wagen Sie Experimente und probieren Sie Konstellationen wie die Dozentin und ihr unerfahrener Student, der Arzt und seine Patientin oder eben der Chef und seine Sekretärin. Als Schauplatz für solch reizvolle Begegnungen genügt ein möglichst stabiler Tisch. Alles andere überlassen Sie Ihrem beziehungsweise Ihrer Vorgesetzten.

Play it again, Sam: Die Hochzeitsnacht

  • Nicht minder fantasievoll und spannend kann es in Ihrer Hochzeitsnacht zugehen, die sie immer und immer wieder erneuern können. Warum sollen das traumhafte Kleid und die halterlosen Strümpfe im Schrank verstauben?
  • Warum erleben Sie den Abend ganz in weiß, zusammen mit einem romantischen Candle-Light-Dinner in der gleichen Hotelsuite wie damals nicht noch einmal? Mit allem, was dazugehört.