Romantik in der Beziehung

Romantik in der Beziehung und vor allem dann, wenn bereits der Alltag eingekehrt ist, bedeutet eine Menge, um das lodernde Feuer der Liebe immer wieder neu anzufachen. Dazu gehören kleine Überraschungen für den Partner - abseits des Alltags und der Alltäglichkeit.


Romantik in der Beziehung kommt am Anfang fast von allein: Man ist sehr verliebt und euphorisch, möchte dem Partner ständig irgendeine Freude bereiten und ihn mit Kleinigkeiten überraschen - sei es mit Blumen, einem romantischen Abend oder spontanen Ausflügen. Man muss nicht an Geburtstage erinnert werden, alles ist neu und interessant. So fällt es natürlich auch leicht den Partner zu umgarnen. Doch je länger die Beziehung, desto seltener solche Momente.

Der Alltag als Romantik-Killer

  • Wenn die erste Euphorie verschwunden ist und die Partnerschaft sich stabilisiert und eingespielt hat, beginnt die nächste sehr schöne Phase der Beziehung. Die Gefühle gleichen vielleicht nicht mehr einer Achterbahnfahrt, dafür wächst die Vertrautheit im Umgang miteinander. Man entwickelt eigene immer gleiche Rituale, die sehr schön sind und eine gewissen Sicherheit und Eingespieltheit vermitteln.
  • Gleichzeitig können diese aber auch dafür sorgen, dass viele Aspekte des Umgangs miteinander so sehr ins alltäglich Belanglose abrutschen, dass man kaum noch registriert, dass man es eigentlich doch mit einem geliebten Menschen zu tun hat. Romantik in der Beziehung ist dann passé, der Alltag hält Einzug und es schleicht sich unbewusst ein Gefühl der Selbstverständlichkeit ein. Der Partner ist einfach da und gehört zu einem selbst wie das das Sofa zur Wohnzimmereinrichtung.

Alte Gefühle wieder aufleben lassen

  • Keiner kann die ganze Zeit ebenso verliebt sein wie am Anfang und den Rest seines Lebens bei dem Anblick seines Partners auf Wolke Sieben schweben, das ist klar. Der Alltagsstress kann manchmal jegliche romantische Gefühle im Keim ersticken. Streitigkeiten sind die Folge, im schlimmsten Fall sucht der Partner woanders nach Abwechslung und geht fremd. Bevor es soweit kommt, sollte man die Gelegenheit wahrnehmen, sich an eine Neueroberung des Partners zu wagen, um die drohende Langeweile und Entfremdung abzuwehren.
  • Romantik in der Beziehung heißt kleine liebevolle Überraschungen in den Alltag zu integrieren, um zu zeigen: Du bist mir wichtig! Kleine Geschenke und Aufmerksamkeiten ohne Anlass zeigen Interesse. Sich gleichzeitig etwas rarmachen und ein eigenes Leben außerhalb der Beziehung führen, macht Sie wiederum für den Partner interessant. So kann man einander sozusagen neu entdecken und erobern.