Rosenkohl kochen: moderne Rezeptideen

Wenn Sie Rosenkohl kochen, muss dies nicht immer langweilig und eintönig sein, Sie können ihn auf die verschiedensten Arten zubereiten.


Rosenkohl kochen muss nicht immer langweilig sein. Es gibt die verschiedensten Arten, wie Sie ihn zubereiten können. Kochen Sie ihn auf die herkömmliche Weise oder wollen Sie doch lieber einmal etwas Neues ausprobieren. Hier finden Sie Rezepte zum Thema Rosenkohl kochen auf die fast normale weise und auf ausgefallene Rezepte.

 

 

Rosenkohl wie ihm jeder schmeckt

  • Dafür benötigen Sie 500 g tiefgefrorenen Rosenkohl, 20 g Kräuterbutter, 20 g Knoblauchbutter, 20 g Butter, Salz und Muskat.

 

  • Kochen Sie zuerst den Rosenkohl nach Packungsanleitung und gießen ihn anschließend ab. Schmelzen Sie die drei Sorten Butter in einer Pfanne. Geben Sie dann den Rosenkohl in die Pfanne zu der Butter und braten ihn langsam darin. Jetzt nur noch mit Salz und Muskatnuss abschmecken-fertig.

 

Rosenkohl einmal anders zubereiten

  • Für diese Variante des Rosenkohl kochen brauchen Sie 1 Beutel Rosenkohl, 1 große Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 200 ml Sahne, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Muskat.

 

  • Waschen Sie zuerst den Rosenkohl und halbieren ihn längs. Blanchieren Sie ihn in kochendem Salzwasser für etwa 3 Minuten. Gießen Sie ihn ab und schrecken ihn sofort mit kaltem Wasser ab. Schneiden Sie die Zwiebel in dünne Streifen und dünsten diese, zusammen mit dem durchgepressten Knoblauch, in etwas Butter glasig an. Geben Sie dann den Rosenkohl dazu und verrühren alles. Salzen, Pfeffern und mit Zitronensaft und Muskat abschmecken. Gießen Sie zum Schluss noch die Sahne hinzu und lassen alles für 10 Minuten offen köcheln.

 

Rosenkohl in einer Pfanne mit Kartoffeln zubereiten

  • Dafür benötigen Sie 600 g Kartoffeln, 1 kg Rosenkohl, 400 g Möhren, 1 Zwiebel, 1 EL Öl, 1 L Gemüsebrühe, Saucenbinder, 200 g Lachsschinken und etwas Petersilie.

 

  • Um den Rosenkohl kochen zu können, müssen Sie ihn zuerst waschen. Die Kartoffeln und die Möhren werden geschält und dann grob gewürfelt. Die Zwiebel wird geschält und fein gehackt. Braten Sie alles in einer höheren Pfanne für ca. 5 Minuten in Öl. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Übergießen Sie dann alles mit der Brühe. Zugedeckt für 15 Minuten köcheln lassen. Schneiden Sie den Schinken in Streifen. Binden Sie den Gemüsefond mit dem Saucenbinder und schmecken ihn ab. Jetzt nur noch Petersilie und den Schinken darüber streuen.