Rückwärts einparken: nützliche Tipps und Hilfsmittel

Wer sicher mit dem Auto Rückwärts einparken kann, hat Vorteile bei der Parkplatzsuche. Viel Übung und Augenmaß gehören allerdings mit dazu.


Jeder der in einer zentralen Wohnlage wohnt, kennt das Problem der schmalen Parkplätze, bei denen man vorwärts keine Chance hat einzuparken. Bei geübten Autofahrern sieht das Rückwärts einparken relativ leicht aus. Es gibt einige Anhaltspunkte, um leichter rückwärts in eine Parklücke zu kommen.

 

Rückwärts einparken – Tipps

  • Wer eine Parklücke gefunden hat, fährt an dieser vorbei und hält auf Höhe des vor der Lücke parkenden Fahrzeugs an. Der Blinker wird gesetzt und wer sich nicht sicher ist, ob die Lücke ausreicht, kann ein Stück zurücksetzen und neben der Parklücke die Länge vergleichen.

 

  • Anschließend wird wieder ein Stück nach vorne gefahren, sodass sich die gesamte Länge des Autos vor der Parklücke befindet. Nun wird in den Rückspiegel geblickt, ob hinter dem Auto ein Radfahrer, Fußgänger oder ein anderes Auto steht.

 

  • Jetzt wird so weit zurückgefahren, bis der Türgriff der rechten hinteren Türe ungefähr auf Höhe des linken Rücklichts des daneben stehenden Fahrzeugs ist. Das Lenkrad wird jetzt so weit wie möglich nach rechts eingeschlagen und es wird so weit gefahren, bis der rechte Außenspiegel auf Höhe des Rücklichts des daneben stehenden Fahrzeugs ist.

 

  • Nun wird das Lenkrad komplett in die andere Richtung eingeschlagen, sprich in die linke Richtung. Zu diesem Zeitpunkt dreht sich das eigene Auto in die Parklücke und es sollte nur noch beachtet werden, dass das vordere und das dahinter stehende Auto nicht angefahren wird.

 

  • Funktioniert es nicht gleich auf Anhieb, sollte die Hoffnung nicht aufgegeben werden. Die Übung beim Rückwärts einparken ist das wichtigste – neben einem gewissen Augenmaß beim Einparken.

 

Rückwärts einparken – Quereinparken

  • Vor einer ausgewählten Parklücke wird mit dem Auto ungefähr fünf bis sechs Meter im Abstand von ungefähr ein bis zwei Metern zur rechten Fahrzeugreihe angehalten. Auch hier wird der nachfolgende Verkehr aufmerksam beobachtet.

 

  • Jetzt wird rechts geblinkt, der Rückwärtsgang eingelegt und langsam zurückgefahren. Es wird so weit zurückgefahren, bis in dem hinteren rechten Seitenfenster des eigenen Autos die vordere Ecke des bereits dort stehenden Autos zu sehen ist, an welchem man gerade vorbeigefahren ist.

 

  • Im Anschluss wird nach vorne geblickt und scharf nach rechts eingelenkt, jetzt fährt man knapp an diesem Fahrzeug in die Parklücke hinein.

 

  • Abschließend werden die Seitenabstände zu dem anderen Auto kontrolliert, schließlich sollen alle problemlos einsteigen können. Gegebenenfalls muss nochmal nachkontrolliert werden und am Ende wird die Lenkung gerade gestellt.