Saftiger Marmorkuchen: Tipps und Tricks zur Zubereitung

Ein saftiger Marmorkuchen zum Kaffee, das erinnert an Sonntagnachmittag mit Oma und Opa, an Kindheit und Wohlgefühl.


Einen saftigen Marmorkuchen, ganz ohne Backmischung selbst zu backen, ist nicht so schwer. Wenn Sie es einmal erfolgreich versucht haben, werden Sie recht schnell merken, wie wenig Aufwand es ist und wie groß der Erfolg ist. Es gibt eine Reihe verschiedener Formen, in denen Sie den Marmorkuchen backen können. Bekannt ist die Kastenform, es gibt Gugelhupfformen und mittlerweile auch verschiedene Fantasieformen. Besonders schön jedoch wird der Marmorkuchen noch immer in der gewellten Ringform, wie sie unsere Großmütter schon genutzt haben.

Zutaten

  • Ein saftiger Marmorkuchen braucht nicht viele, aber frische Zutaten. Das folgende Rezept ist seit Generationen erprobt und sorgt noch immer für strahlende Gesichter an der Kaffeetafel. Sie brauchen 500 Gramm Mehr, ein halbes Pfund gute Margarine oder Butter, 375 Gramm Zucker, vier mittelgroße Eier und eine Tasse Milch.
  • Hinzu kommen ein Päckchen Vanillezucker, oder schmeckt besser, eine Messerspitze echte Vanille, ein Päckchen Packpulver, der abrieb von einer halben, unbehandelten Zitrone und 3 Esslöffel Kakaopulver.

Zubereitung

  • Als Erstes schlagen Sie das Eiweiß zu festem Schnee und stellen es auf die Seite. Dann rühren Sie das Fett, den Zucker und Vanillezucker, das Eigelb und die Zitrone mit dem Rührgerät schaumig und geben nun langsam das mit Backpulver vermischte Mehl dazu.
  • Am Ende geben Sie die Milch hinein und rühren weiter, bis die Masse glatt und glänzend ist. Jetzt heben Sie vorsichtig den Eischnee darunter und trennen ein Drittel der Masse ab. Dieses Drittel mischen Sie mit dem Kakaopulver.
  • Ein Saftiger Marmorkuchen zeichnet sich auch durch ein schönes, am besten omegaförmiges Muster aus. Damit Ihr Saftiger Marmorkuchen ein dunkles Omega aufweist, benötigen Sie eine Ringform. Fetten Sie die Form gut aus und streuen Sie am besten ein paar Semmelbrösel hinein, das hilft beim Auslösen des fertigen Kuchens. 
  • Dann füllen Sie zunächst eine Schicht von dem hellen Teig in die Form. Mit dem Löffel verteilen Sie nun den dunklen Teig auf dem hellen, ohne die Masse glatt zu streichen. Sie machen also vier bis fünf Häufchen. Dazwischen füllen Sie den Rest des hellen Teiges. 
  • Die Backzeit beträgt etwas 60 Minuten, bei 180 Grad bei Ober und Unterhitze und etwas 160 Grad bei Heißluft.